Tears of Tess Zwei von Pepper Winters

Tears of Tess Zwei von Pepper Winters
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Er mochte ein Monster sein,
aber er war ihr Monster.

Tess gehört Q. Und Q gehört Tess. Aber der Bestie in seinem Inneren reicht das nicht. Sie hat Blut geleckt. Tess’ Blut. Wie lange wird Q sich noch bändigen können, bevor er sich alles nimmt?
»Es ging ihm nicht um schlüpfrige Spielchen oder das Auspeitschen. Es ging ihm darum, mir offene Wunden zu reißen, mein schieres Dasein aufzubrechen und mich in Besitz zu nehmen.«
Wann wird Q wirklich befriedigt sein?Tears of Tess - Buch 2

Drei Wörter – eine Rezi:
Unbeschreiblich, Heiß, Schockierend

Eigene Meinung:
Band Eins hat mich komplett in den Bann gezogen.
Band Zwei hat mich süchtig nach Q und Tess gemacht, hat mich verschlungen mit Haut und Haaren. Dieses Buch hat mich gebrandmarkt, denn es strahlt so viel aus.
Die Macht, die sich manche Männer aneignen und denken, dass sie die Welt regieren können. Die unfassbare Lust auf Qualen, die Zerstörung eines Menschens. All diese Dinge erfahrt ihr in diesem Buch und ich kann euch nur sagen, wenn euch Band Eins gefallen hat dann wird euch Band Zwei brechen.
Der Schreibstil ist unbeschreiblich und ich denke ich kann sagen: Göttin der Worte? Dieser Preis geht an Pepper Winters.
Das Cover ist wieder wundervoll und passt perfekt, die Leidenschaft die darin ausgestrahlt wird merkt man auch im Buch. Doch wann wird Leidenschaft zur Qual? Wann wird es zu viel?
Geht zusammen mit Q und Tessa an ihre Grenzen, verliert sie aus den Augen, kämpft um ihre Geschichte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.