Die Stille meiner Worte von Ava Reed

Die Stille meiner Worte von Ava Reed
Produktcover: Die Stille meiner Worte
Quelle: Ueberreuter Verlag

Klappentext:
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Drei Worte – eine Rezi:
Achterbahn der Gefühle, Tränen, ohne Worte

Eigene Meinung:
Wenn man von Anfang an weiß, dass dieses Buch einen berühren wird, dann hat man eine Lieblingsautorin im Leben. Ich habe dieses Buch schon im November vorbestellt gehabt und direkt bei Erscheinen gelesen, doch manche Geschichten brauchen einfach Zeit. Ich habe Angst, dass diese Worte nicht genug wären.
Hannah? Du bist eine Kämpferin und für mich eine wahrlich tolle Heldin deiner eigenen Geschichte. Izzy ist aus deinem Leben gegangen, als du sie gebraucht hättest. Gott hat sie zu sich gerufen, um sie bei ihm zu haben. Doch es gibt kein Verständnis für den Tod der Schwester und dann auch noch derer, mit der du 10 Monate einen Bauch geteilt hast.
Dieses Buch ist zwar leichte Lektüre zum Lesen, doch das Verdauen dauert einfach ein wenig. Es wird euch einige Wunden aufreißen über Trauer und Verlust. Vielleicht werdet auch ihr beim drüber erzählen, die Worte verlieren wie sie Hannah verloren hat.
Aber eventuell sitzt bei euch zuhause ein Levi, der euch die Sprache schenkt und euch ganz ohne Worte versteht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.