Wicker King von Kayla Ancrum

Wicker King von Kayla Ancrum

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionesexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Lass dich mitnehmen in die Welt von Jack und August! Aber gibt es sie wirklich?
Ein Brand in einer alten Lagerhalle. Am Tatort zwei Siebzehnjährige, einer davon (der vermutliche Brandstifter) mit Verbrennungen, die beide in die Psychiatrie eingeliefert werden. Einige Monate zuvor: In der Schule hängen August und Jack mit völlig verschiedenen Typen rum, privat verbindet die beiden aber seit Langem eine intensive Freundschaft. Doch Jack, Vorzeigeschüler, Spitzensportler, Mädchenschwarm, entwickelt immer stärkere Halluzinationen und driftet mehr und mehr in eine Fantasiewelt ab. In dieser ist er der König, der »Wicker King«, und August ist sein Ritter. Um Jack nah zu bleiben und zu verhindern, dass dieser sich endgültig in seiner Scheinwelt verliert, lässt sich August auf das Spiel ein: Er begibt sich gemeinsam mit Jack in dessen Fantasiewelt hinein und steuert sie beide damit genau aBildergebnis für wicker kinguf die Katastrophe zu, die er verhindern wollte.

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, wahnsinnig, wunderschön

Eigene Meinung:
Ende des Jahres entdecke ich noch wahrlich Jahreshighlights, Wicker King ist eines davon. Und das total unerwartet…
Dieses Buch ist wunderschön, vor allem von außen. Das Cover glänzt und funkelt und hat die Illusion der Schönheit. Doch im Buch selbst findet man die Schönheit erst, nachdem man ein wenig gegraben hat.
Als ich dieses Rezensionsexemplar aufgeschlagen habe, da hat es mir die Sprache verschlagen. So viel Liebe in einer Aufmachung erlebe ich selten. Wir haben Fotos, Playlists, Berichte und eine Geschichte, die unter die Haut geht. Lasst euch entführen in die Welt des Wicker Kings, doch seid euch bewusst: manchmal verschwimmt die Realität mit der Virtualität. Einen Weg hinaus zu finden ist sehr schwierig.
August und Jack nehmen uns auf eine Reise mit, bei der wir die Möglichkeit haben durch beide Augen zu sehen. Und wir sehen komplett andere Bilder, das kann ich euch versprechen. Ihr seht die Geschichte der beiden vor eurem inneren Auge wie ein Film, gleichzeitig spürt ihr die Gänsehaut an eurem Körper. Ihr habt das Gefühl vor Flammen zu verbrennen und gleichzeitig zu atmen, wenn ihr die lebendige Story der beiden erlebt.
Ich möchte die beiden Protagonisten nur gemeinsam erwähnen, denn die zwei gibt es nur als Team. Ich liebe die beiden, auch wenn ich mir manchmal der Grausamen Art der Beiden erst später bewusst wurde. Der Wicker King und sein Ritter. Der Verlorene und der Findende. Diese beiden sind für mich einfach wahnsinnig schön und ich bin froh, dass das Buch so ist wie es ist.
Das Nachwort der Autorin hat mich besonders berührt und ich bedanke mich. Dieses Thema das im Buch angesprochen wird ist wichtig und die Autorin traut sich mit einer ganz tollen Geschichte daran.
Ich bin sprachlos und verneige mich vor dem Ritter August und dem Wicker King Jack.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.