9783442488377_Cover[1]

Outback Dreams – So weit die Liebe reicht von Sasha Wasley

Outback Dreams – So weit die Liebe reicht von Sasha Wasley

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen …

Drei Worte – eine Rezi:
Liebe, Beste Freunde, ein Pakt https://www.droemer-knaur.de/fm/48/978-3-426-52320-9_Druck.jpg

Eigene Meinung:
Das Cover ist wunderschön und ich habe mich sehr über das Überraschungsrezensionsexemplar sehr gefreut. Wir lernen Willow und Tom kennen, die damals einen geheimnisvollen Pakt geschlossen haben. Die Freundschaft darf nicht zerstört werden, doch dann will Tom sie küssen und der Kontakt bricht total ab.
Ich finde das total interessant, dass eine Freundschaft wirklich so zerbrechen kann wenn einer Gefühle entwickelt. Das hat mir im  Buch gut gefallen, denn das ganze hat dadurch einfach einen traurigen Touch bekommen. Ich finde persönlich Willow hat Tom total zerstört und ich bin überrascht, wie Tom dann alles hinbekommen hat. Außerdem ist hier das Farmleben im Vordergrund, was ich total cool fand weil das eben nicht der normale Alltag ist, den man sonst in Büchern erlebt. Das mochte ich total und hat mir gut gefallen, darüber bin ich dankbar: endlich eine andere Atmosphäre in einem Liebesroman.
Ich mochte den Schreibstil der Autorin, man ist wirklich durchgeflogen und hat ein außergewöhnliches Leben kennengelernt. Ich mag Willow, aber ich muss sagen ich wollte sie zum Ende hin einfach nur noch schlagen. Sie ist wirklich sehr blind und verleumdet viel. Tom ist toll und durch einen Schicksalsschlag wird das Buch dann noch einmal komplett umgewirbelt.
Leseempfehlung für alle, die mal etwas anderes lesen wollen!