cropped-Eule.jpg

Third Chance von Rose Bloom

Third Chance von Rose Bloom
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Wie viele Chancen hast du verdient?
Wie viele Chancen gibst du dir selbst?
Und können dich diese Chancen vor dem Abgrund retten?
Nash ist bei demselben Pflegevater wie Tanner aufgewachsen, doch er verbirgt ein großes Geheimnis.
Um seine Vergangenheit zu vergessen, greift er immer häufiger zu Drogen, bis er sich selbst dabei verliert. Mithilfe seiner Brüder zieht er die Reißleine und begibt sich in ein Programm, das ihn darin unterstützen soll, clean zu werden. Es führt ihn auf eine Ranch in Texas, wo er auf die verschlossene Elli trifft.
Auch Elli scheint etwas hinter sich zu haben, das sie gebrandmarkt hat.
Ist das der Grund, weshalb sie Nash von Anfang an aus dem Weg geht? Und weshalb kommt sie ihm so unglaublich bekannt vor?
Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Doch Nashs Vergangenheit wird ihn niemals gehen lassen. Außerdem ist er sich nicht sicher, ob es ihm hilft, einem Menschen zu vertrauen, der genauso verwundet ist wie er selbst, oder es ihn zurück in den tiefen Strudel zieht. Dorthin, wo er niemals mehr sein wollte.
Können zwei zerbrochene Teile noch ein Ganzes ergeben? Oder würden sich die scharfen Kanten zweier geschundener Seelen nur aneinander reiben und gegenseitig zerstören?

Drei Worte – eine Rezi:
überraschend, wunderschön, typisch Rose Bloom! Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Blume und Text

Eigene Meinung:
Ich bin unglaublich stolz im Bloggerteam sein zu dürfen. Rose ist zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden und ich freue mich auf jedes einzelne Buch von ihr. Aber die „Chance Reihe“ ist meine allerliebste.
In diesem Buch nennen wir Nash kennen, den zweiten der drei Brüder. Er ist drogenabhängig und ich sage euch, so bildlich wie Rose das beschreibt habe ich wieder einmal meinen persönlichen Film gesehen. Nash hat mich tief berührt, denn irgendwo verstehe ich seinen Gedanken dahinter, dass er vergessen möchte. Sowohl Tanner wollte das ja auch im ersten Bann und Nash hat sich einfach einen anderen Weg gesucht.
Wir lernen Elli kennen, die sich mit ihrer Decke und ihrem Pferd in mein Herz genistet hat. Sie hat dort nun einen eigenen Platz, denn sie ist das Herz dieses Buches! Sie ist eine starke Frau, hinter der mehr steckt. Entschlüsselt ihr Geheimnis der Vergangenheit, sie wird es euch danken. Denn niemand denkt gerne über die dunkle Zeit ihres Lebens nach, denn das tut sie auch nicht gern.
Die Farm auf der die beiden sich kennenlernen ist eine Art Entziehungskur. Ich mag das total und ich finde die Idee dahinter toll. Die Ranch ist einfach wundervoll und eine tolle Location für dieses Buch.
Alles in einem muss ich euch sagen, ihr müsst die ganze Reihe lesen. Ich kann es nicht erwarten den dritten Band zu lesen und will sie mir irgendwann mal alle in Bücherregal stellen. Wenn ihr von einem Buch einen bildlichen Schreibstil erwartet und Gefühle die drohen euch zu übermannen, dann kann ich es euch ans Herz legen. Denn diese Geschichte von den drei Pflegebrüdern überzeugt euch und berührt euch auf eine Weise wie ihr es euch nicht vorstellen könnt.
Rose? Du hast einfach ein Händchen dafür besondere Geschichten zu verfassen mit tollen Locations und auch mit außergewöhnlichen Protagonisten. Ich genieße es, sie alle kennenzulernen. Du spielst keine perfekte Welt vor, denn du zeigst die wahren richtigen Protagonisten. Und genau das liebe ich. Danke, dass ich ein Teil deines Teams sein darf. Danke, dass du mich immer wieder zu Tränen rührst mit deinen Geschichten!

 

cropped-Eule.jpg

Nachtflug von Sofie Cramer und Kati Naumann

Nachtflug von Sofie Cramer und Kati Naumann

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Manchmal braucht es einen Fremden, um sich selbst zu finden
Für Jakob ist es ein Flug wie jeder andere. Für Ingrid der erste ihres Lebens. Die Mittfünfzigerin und der smarte Jurist sitzen zufällig nebeneinander auf dem Weg von Berlin nach New York. Zwischen den ungleichen Sitznachbarn entspinnt sich ein Gespräch über Sehnsüchte, falsche Entscheidungen und über das ganz große Glück. Denn Ingrid fliegt nach über drei Jahrzehnten endlich zur Liebe ihres Lebens. Jakob hingegen ist bereit, für seine Karriere alles zu opfern. Während die Maschine in Turbulenzen gerät, werden die Leben der beiden Weggefährten jedoch heftig durcheinander gewirbelt …

Drei Worte – eine Rezi: Bildergebnis für nachtflug sofie cramer
Reden, Reden, Turbulenzen

Eigene Meinung:
Danke an Rowohlt für das Überraschungspaket mit diesem Buch.. Ich habe bereits ein Buch von Sofie Cramer gelesen und dieses konnte mich nur mittelschwer überzeugen. Nachtflug allerdings war meiner Meinung nach eine riesen Enttäuschung.
Man kommt leicht in die Geschichte rein und hat wirklich keinerlei Probleme die Charaktere kennenzulernen. Die Sicht aus männlicher und weiblicher Perspektive ist super gelungen und ich mochte es, dass man in beide Köpfe schauen kann.
Jedoch konnte mich die komplette Geschichte nicht einmal annähernd vom Hocker reißen. Knapp dreihundert Seiten lang reden die Protagonisten einfach nur. Die Highlights sind ein Gang zur Toilette und kleine Turbulenzen während des Fluges.
Ich musste leider während des Lesens öfter Gähnen und habe das Buch schnell beendet. Aber nicht weil ich weiterlesen wollte, sondern weil ich es als Verpflichtung als Bloggerin sehe ein Buch solange wie möglich zu lesen, vor allem wenn es vom Verlag zur Verfügung gestellt wird.
Viel mehr kann ich zu dem Buch auch nicht sagen. Aber wenn ihr eine ruhige Geschichte zur Selbstfindung sucht, dann ist das Buch eventuell das richtige für euch. Auch wenn es mich nicht fesseln konnte, überzeugt es vielleicht viele andere Leser.

 

cropped-Eule.jpg

Für immer dein Prinz von Stephanie Kate Strohm

Für immer dein Prinz von Stephanie Kate Strohm

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
So süß wie eine Tasse Schokolade an einem verschneiten Winterabend
Als kleine Schwester der allzeit perfekten, amtierenden Miss Mississippi geht der 16-jährigen Dylan das Leben manchmal echt auf den Keks. Doch als diese auch noch in DER globalen Glamour-Show die Hand eines knackigen schottischen Lords gewinnt, öffnet sich für Dylan das Portal zur Hölle namens Reality-TV. Die Produktionsfirma verfrachtet die ganze Familie über die Weihnachtsferien nach Schottland und jede Peinlichkeit der Brautjungfer Dylan wird gnadenlos herangezoomt. Einziger Trost ist der reizende Trauzeuge Jamie, der mit seinen verrückten und ziemlich romantischen Ideen das perfekte Gegenmittel zu all dem völlig abgedrehtem Trubel bereithält …

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, zuckersüß, Humorvoll

Eigene Meinung:
Ich möchte mehr davon. Ich will mehr solche zuckersüßen Weihnachtsstorys, die mein Herz zum Schmelzen bringen. Schon einmal vorweg, dieses Buch ist eine heiße Schokolade mit Marshmallows und extra Portion Sahne. Und Schokostreussel!
Ich habe dieses Buch in nur wenigen Stunden gelesen, weil ich nicht aufhören könnte. Wir finden uns von Anfang an mit einer total coolen Protagonistin wieder und sie hasst Kameras. Aber ihre Schwester dreht derzeit eine Reality Soap. Also bleibt ihr nichts anderes übrig, als die nette kleine Schwester zu spielen. Manchmal gelingt das ganz gut, doch die meiste Zeit eher nicht so.
Ich muss sagen, dass ich diese Geschichte einfach liebe und sie war viel zu schnell vorbei.
Das Buch sprüht vor Gedichten, Zitaten aus Die Eiskönigin und Harry Potter. Damit schafft die Autorin direkt eine Wohlfühlatmosphäre und eine schöne Winteratmosphäre schafft das schottische Schloss.
Alles in einem muss ich wirklich sagen: Absolut schönes Winterbuch mit Herzschmerz. Mir sind die Tränen gekullert und ich habe selten so viel gelacht.
Ich brauche mehr davon! Wenn ihr Winterromane kennt, dann meldet euch bitte bei mir!

 

cropped-Eule.jpg

Das Geheimnis von Rookwood von Sophie Cleverly

Das Geheimnis von Rookwood von Sophie Cleverly

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Das ist die Geschichte, wie aus Ivy Scarlet wurde … Als die zwölfjährige Scarlet unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird ihr Platz an der Eliteschule Rookwood frei, und Scarlets Zwillingsschwester Ivy soll ihn einnehmen. Doch nicht etwa als normale Schülerin. Denn die finstere Lehrerin Miss Fox eröffnet Ivy, dass sie sich als Scarlet ausgeben soll. Und das, obwohl sich Ivy in Rookwood überhaupt nicht auskennt und Scarlet eigentlich so ganz anders ist als sie! Aber natürlich will Ivy herausfinden, was mit ihrer geliebten Schwester passiert ist, und so lässt sie sich auf den Deal ein. Sie beginnt, an der ihr völlig neuen Schule Nachforschungen anzustellen und kommt dabei dem dunklen Geheimnis von Rookwood auf die Spur …

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschend, angenehmer Schreibstil, Spannung pur Das Geheimnis von Rookwood

Eigene Meinung:
Dieses Cover erinnert an die Sonne, das hat meine Mama gesagt als sie das Cover sah. Doch innen im Buch wurde es düster, voller Geheimnisse um die Zwillinge Grey.
Wir finden uns hier in einem Jugendroman wieder, der sehr spannend ist. Ich habe innerhalb weniger Stunden das Buch gelesen und versucht das Geheimnis um Ivy und Scarlett zu entschlüsseln. Ganz ist es nicht gelungen, denn der kleine Cliffhanger ist echt übel.
Ivy bekommt einen Brief, denn sie soll den Platz ihrer Zwillingsschwester in Rookwood einnehmen. Der Eliteschule schlechthin. Doch was soll man sagen, wenn sie zu Scarlett werden soll?
Diese Idee fand ich total interessant. Derzeit bin ich absolut im Jugendbuchfieber und dementsprechend hat das Buch total meinen Geschmack getroffen.
Ivy ist stark und ich mag sie total.. Sie wächst in diesem Buch nicht nur über sich hinaus, Sie zeigt allen was sie kann. Vor allem für die eigentliche Zielgruppe des Buches finde ich es wichtig endlich mal ein starkes Mädchen als Protagonist zu haben. Und vor allem braucht sie keine Unterstützung von einem Jungen. Halleluljah, Danke an piper und die Autorin dass endlich mal nicht die klassische Liebe im Vordergrund steht.
Trotzdem sprüht dieses Buch von Liebe zwischen den Schwestern, zwischen zwei besten Freundinnen.
Ich mochte diese lockere Geschichte und denke, dass viele die Reise nach Rookwood wagen sollten. Denn die ist es auf jeden Fall wert.
Ich freue mich unglaublich auf den zweiten Band. Der kommt im April raus, für alle die auch so sehnlich warten.

cropped-Eule.jpg

Die Vereinten von Caroline Brinkmann

Die Vereinten von Caroline Brinkmann

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.
Gemeinsam werden sie dem Land Hope Frieden bringen – oder seinen Untergang besiegeln.

Rain und Lark haben während der Rebellion schwere Verluste erlitten, doch der Kampf um die Vorherrschaft in Hope ist noch nicht vorbei. Ein Kampf, bei dem sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Und ausgerechnet Lark, der sie damals an die Spines verraten hat, ist der Einzige, dem Rain jetzt trauen kann. Aber wird er wirklich hinter ihr stehen, wenn es darauf ankommt?

Drei Worte – eine Rezi:
Überwältigend, noch besser als am besten, Tränchen
Die Vereinten
 - Caroline Brinkmann - Hardcover
Eigene Meinung:
Liebste Cari, als mich dieses Buch als Rezensionsexemplar erreicht hat, habe ich einen Freudentanz aufgeführt. Dass ich am Schluss tränenüberströmt bei dir einen Notchat benötige, um mit dir übers Weitergehen zu philosophieren, war nicht geplant. Danke, dass du für mich da warst. Danke, dass du diese Geschichte erschaffen hast.
Ich habe Rain kennengelernt in Band eins und ich glaube in Band Zwei hat sie mich nicht nur von sich überzeugen können, sie ist über sich selbst hinausgewachsen. Ich fühle mich wie eine stolze Mama, die ihr Baby groß gemacht hat. Hach. Ich werde erneut sentimental.
Lark? Sei nicht immer so streng mit dir, du bist mehr als du denkst Für mich bist du fast alles in dem Buch. Du hast bewiesen, wer du bist und ich habe schon wieder Tränen in den Augen während ich diese Rezension tippe.
Dieses Buch hat mir alles abverlangt, ich habe gelacht. Ich habe geweint und nur manchmal habe ich die Charaktere verflucht. Ich möchte euch so viel von diesem Buch erzählen, doch es fällt mir schwer ohne zu spoilern. Ihr müsst mir vertrauen, wenn ich euch erzähle dass diese Geschichte euch absolut abholt. Und sie wird euch mitnehmen in eine Welt, in der es die Gesegneten gibt. Den Schwarm und die Rebellen, die Spines. Bitte lasst euch auf diese Geschichte ein. Sie erfüllt euer Herz.
Zum Schluss möchte ich euch noch meinen Herzenscharakter vorstellen. Rose. Du heißt nicht nur, wie meine absolute Lieblingsblume, welche Liebe ausdrückt. Du bist die pure Liebe in Person. Ich wünschte ich könnte dir einmal im richtigen Leben Danke sagen. Dass du in deinem jungen Alter weiterhin kämpfst. Für die bedingungslose Liebe deiner Eltern gegenüber, Für alles, denn du bist das was diese Bücher absolut umwerfend machen.

DANKE CAROLINE BRINKMANN FÜR DIESES MEISTERWERK!!!!

 

cropped-Eule.jpg

Dämonentage von Nina MacKay

Dämonentage von Nina MacKay

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
An den letzten fünf Tagen des Jahres, den Dämonentagen, leben die Menschen in Furcht und Angst. Sobald das letzte Tageslicht versiegt, fallen Dämonen über die Erde her. Wer überleben will, muss sich verstecken. Die 17-jährige Adriana wird in eine ominöse, jedoch offenbar sichere Villa eingeladen. Mit  Freunden, unter denen auch ihr heimlicher Schwarm Eloy ist, will Adriana die Dämonentage dort verbringen. Doch etwas scheint anders als sonst. Mehrere Alpha-Dämonen schließen sich zusammen und gehen erstmals organisiert gegen Menschen vor. Was wollen sie von Adriana? Und warum ist der Halbdämon Cruz auf sie angewiesen? Am Ende der ersten Dämonennacht muss Adriana eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr eigenes Schicksal verändern wird.

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschend, Ninas bestes Buch, passend zu Halloween

Eigene Meinung:
Ich habe von Nina schon drei Bücher gelesen und fand sie immer okay. Dämonentage war gar nicht okay, es war der Wahnsinn. Eines meiner Highlights im Jugendbuchbereich und gleichzeitig ein wenig schaurig.
Wir lernen Adriana kennen und ich mochte sie irgendwie sofort. Ihre Art ist so toll und ich war mit ihr direkt auf einer Wellenlänge, vielen Dank dafür. Nina schafft eine düstere Atmosphäre in Dämonentage und ich muss sagen, es passt zur gruseligen Halloweennacht die bald ansteht.
Nicht mehr süßes oder saures sondern Alphadämon oder Halbdämon?
Ich habe dieses Rezensionsexemplar in einem Rutsch durchgelesen, durch den durchaus ansprechenden und vor allem bildlichen Schreibstil von Nina fliegt man durch die Seiten. Ich habe mich ein wenig in Cruz verliebt, wenn ich ehrlich bin. Schatz? Ich hoffe du verzeihst mir das. Cruz und Adriana zusammen sind wie eine riesige Feuerkugel, die über die Welt hereinbricht.
Doch was wählen wir: Feuer oder Wasser? Dämonen oder Menschen? Halbdämon oder Alphadämon?
Wir müssen aufpassen, denn wenn wir die zehn Gebote brechen, dann ist nichts mehr so wie es einmal war. Also nehmt euch in Acht, die Dämonentage haben gerade erst begonnen….

 

cropped-Eule.jpg

Wicker King von Kayla Ancrum

Wicker King von Kayla Ancrum

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionesexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Lass dich mitnehmen in die Welt von Jack und August! Aber gibt es sie wirklich?
Ein Brand in einer alten Lagerhalle. Am Tatort zwei Siebzehnjährige, einer davon (der vermutliche Brandstifter) mit Verbrennungen, die beide in die Psychiatrie eingeliefert werden. Einige Monate zuvor: In der Schule hängen August und Jack mit völlig verschiedenen Typen rum, privat verbindet die beiden aber seit Langem eine intensive Freundschaft. Doch Jack, Vorzeigeschüler, Spitzensportler, Mädchenschwarm, entwickelt immer stärkere Halluzinationen und driftet mehr und mehr in eine Fantasiewelt ab. In dieser ist er der König, der »Wicker King«, und August ist sein Ritter. Um Jack nah zu bleiben und zu verhindern, dass dieser sich endgültig in seiner Scheinwelt verliert, lässt sich August auf das Spiel ein: Er begibt sich gemeinsam mit Jack in dessen Fantasiewelt hinein und steuert sie beide damit genau aBildergebnis für wicker kinguf die Katastrophe zu, die er verhindern wollte.

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, wahnsinnig, wunderschön

Eigene Meinung:
Ende des Jahres entdecke ich noch wahrlich Jahreshighlights, Wicker King ist eines davon. Und das total unerwartet…
Dieses Buch ist wunderschön, vor allem von außen. Das Cover glänzt und funkelt und hat die Illusion der Schönheit. Doch im Buch selbst findet man die Schönheit erst, nachdem man ein wenig gegraben hat.
Als ich dieses Rezensionsexemplar aufgeschlagen habe, da hat es mir die Sprache verschlagen. So viel Liebe in einer Aufmachung erlebe ich selten. Wir haben Fotos, Playlists, Berichte und eine Geschichte, die unter die Haut geht. Lasst euch entführen in die Welt des Wicker Kings, doch seid euch bewusst: manchmal verschwimmt die Realität mit der Virtualität. Einen Weg hinaus zu finden ist sehr schwierig.
August und Jack nehmen uns auf eine Reise mit, bei der wir die Möglichkeit haben durch beide Augen zu sehen. Und wir sehen komplett andere Bilder, das kann ich euch versprechen. Ihr seht die Geschichte der beiden vor eurem inneren Auge wie ein Film, gleichzeitig spürt ihr die Gänsehaut an eurem Körper. Ihr habt das Gefühl vor Flammen zu verbrennen und gleichzeitig zu atmen, wenn ihr die lebendige Story der beiden erlebt.
Ich möchte die beiden Protagonisten nur gemeinsam erwähnen, denn die zwei gibt es nur als Team. Ich liebe die beiden, auch wenn ich mir manchmal der Grausamen Art der Beiden erst später bewusst wurde. Der Wicker King und sein Ritter. Der Verlorene und der Findende. Diese beiden sind für mich einfach wahnsinnig schön und ich bin froh, dass das Buch so ist wie es ist.
Das Nachwort der Autorin hat mich besonders berührt und ich bedanke mich. Dieses Thema das im Buch angesprochen wird ist wichtig und die Autorin traut sich mit einer ganz tollen Geschichte daran.
Ich bin sprachlos und verneige mich vor dem Ritter August und dem Wicker King Jack.

 

cropped-Eule.jpg

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Drei Worte – eine Rezi:
Spielzeugsoldaten, Patchworktiere, Liebe

Eigene Meinung:
Dieses Buch erreichte mich von Droemer Knaur und ich konnte nicht ahnen, dass es mich gleichzeitig komplett im Herzen getroffen hat.
Die Geschichte spielt in einer Zeit, die ich in meinen Büchern nur selten bereise. Alles was vor 1950 spielt ist für mich irgendwie zu weit weg. Doch diese Überwindung auch einmal eine andere Zeit einzuschlagen und auch sich mal in andere Welten zu trauen, hat eindeutig Ertrag gebracht.
Wir lernen im Buch die Protagonistin Cathy kennen. Es beginnt mit einer Zeitungsanzeige und endet in der großen Liebe und im Emporium. Sie hat es nicht ahnen können, dass sie dort alles verliert und sich findet und gleichzeitig die schönste Zeit in ihrem Leben erlebt.
Ich mochte Cathy total und habe es gemocht sie durch das ganze Leben zu begleiten. Meistens bekommen wir in Büchern nur die kurzen Abschnitte des Lebens der Protagonisten dargestellt. Bei Cathy haben wir das große Glück sie in ihrem fast kompletten Leben zu begleiten. Das ist eine große Ehre, die ich dem Autor hoch anrechne.
Wir erleben hier eine total magische Atmosphäre, die ich nicht in Worte fassen kann und die ich gerne einmal live erleben würde. Ich war mit meinem Mann in Prag im Hamleys und irgendwie stelle ich mir das Emporium noch schöner vor. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr mich das Schicksal rund um Kaspar, Emil, Cathy und Papa Jack verzaubert hat.
Das Buch ist wundervoll für die Vorweihnachtszeit und ich freue mich nun noch mehr auf Weihnachten. Die Zeit der Familie und Besinnlichkeit.
Und vielleicht werden wir auch dort wieder alle die Kinder, die mit den Spielzeugen spielen und Wunder darin erkennen.

 

cropped-Eule.jpg

Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl

Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird …

Drei Worte – eine Rezi:
Charakterstärke, Überraschungen, Tod

Eigene Meinung:
Dieses Buch hat mich absolut überrascht. Wenn man von Laura hört kannte ich bisher nur ihre Liebesromane und muss ehrlich sagen, die Fantasyseite an ihr hat mich eindeutig mehr überzeugen können. Meine Rezi könnte unglaublich lang werden, denn ich habe nur gutes zu berichten.
Aber ich halte mich kurz. Das Cover ist ein TRAUM! Absolut ein Schmuckstück im Bücherregal und lasst euch nicht verarschen, es ist ein absoluter Schinken. Über 600 Seiten überraschen euch in diesem Roman, aber es hätte ruhig mehr sein dürfen. Man fliegt nur so durch die Seiten.
Ich stelle euch nur die zwei Protagonisten vor, die auch im Klappentext erwähnt worden sind. Ich muss sagen, das Buch hat viele verschiedene Perspektiven. Am Anfang hat mich das abgeschreckt, aber durch den unfassbar guten Schreibstil von Laura habe ich mich absolut wohlgefühlt und bin nicht durcheinander gekommen. In der Innenseite des Buches habt ihr kurz zum Namen nachschauen ein kleines stichwortartiges Verzeichnis, das war klasse.
Freya ist die eine Sicht des Romans. Sie ist auf der Suche nach ihrem Zwillingsbruder und ich fühle mich verbunden mit ihr, genau wie mit Ceylan. Sie hat nur einen Wunsch im Leben: Wächterin werden. Doch wie setzt man sich gegen die Männer durch?
Freya ist eigentlich das Gegenstück zu Ceylan. Sie überzeugt durch ihre nette Art und auch wenn sie richtig aggressiv sein kann, ist sie vor allem frech und klug. Ich mag das total und habe mich gefreut mich mit ihr auf eine Reise zu begeben.
Ceylan? Du bist einfach wundervoll und absolut Willensstark. Es sollte viel mehr Frauen wie dich geben. Du setzt dich gegen die Männer durch und das finde ich absolut bewundernswert.
Laura spricht in ihrem Buch auch die aktuellen Probleme an, die wir haben. Beispielsweise die Männerberufe, die von Frauen ausgeführt werden wollen. Ich fand es ganz toll umgesetzt.
Durch die Seiten des Romans fließt eine unfassbare Magie. Ich habe manchmal Probleme mich in fremden Welten einzufinden, doch hier hat Laura es geschafft einen Wohlfühlroman zu schaffen.
Ich möchte Band Zwei sofort haben und zwar jetzt. Das Ende war so grausam!!

 

cropped-Eule.jpg

Starlight Nights – Immer wieder du von Stacey Kade

Starlight Nights von Stacey Kade

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Zwei verlorene Seelen auf der Suche nach Liebe und Erlösung.

Seit sie ein kleines Kind war, steht Calista vor der Kamera und verdient das Geld für ihre Familie. Ihre Mutter bestimmt, was sie anzieht, wen sie sieht, was sie isst und welche Rollen sie annimmt. Erst als sie Eric kennenlernt und sich in ihn verliebt, beginnt sie zu begreifen, was Glück sein könnte. Doch ein schreckliches Ereignis bringt sie auseinander. Und als sie sich das nächste Mal begegnen, ist Eric, Sohn eines einflussreichen Hollywood-Produzenten und Playboy, bereits vergeben …

Drei Worte – eine Rezi: Bildergebnis für starlight nights lyx
Achterbahn, überraschend, Selbstsuch

Eigene Meinung:
Am Anfang dachte ich, ich wüsste wie das Buch endet. Ich hätte genau die Ahnung von der Handlung und dann kamen die ganzen Explosionen..
Calista? Du bist eine Heldin und ich begrüße dich rechtherzlich im Club der starken Protagonisten. Für mich bist du unglaublich und ich hätte dich zwar manchmal gerne zur Vernunft gebracht und dich durchgeschüttelt, aber du hast mein Herz erreicht. Du kämpfst von Anfang an, hattest es nie leicht und dann auf einmal triffst du ihn wieder. Eric.
Eric? Du bist genug. Eindeutig genug und ich habe mein Herz an dich verloren. Zusammen mit Callista seid ihr explosiv und hitzköpfig, aber auch unfassbar toll. Du bist ein starker Mann und wahrlich nicht so, wie du dich selbst siehst. Dein Vater ist eines der größten Arschlöcher, denen ich je in einem Buch begegnet bin aber das ist nunmal so. Du bist nicht wie er.
Dieses Buch möchte ich euch ans Herz legen, am Anfang ist es ein wenig zäh. Aber bleibt dran, es wird einfach nur wunderschön. Ich habe das Buch relativ schnell durchgelesen und wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, dann wäre ich wohl in einem Rutsch durchgewesen. Ich habe den ersten Band nicht gelesen aber möchte ihn jetzt unbedingt noch lesen. Die Autorin schreibt total bildlich und verständlich, irgendwie hatte ich dauerhaft einen Film vor Augen indem ich die beiden gesehen habe.
Es sind auch ein paar tolle Zitate dabei, die hab ich bereits auf Instagram gezeigt. Ich liebe diese Geschichte!