cropped-Eule.jpg

Dein Leuchten von Jay Asher

Dein Leuchten von Jay Asher
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Klappentext:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal ist alles anders. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles …

Drei Worte – eine Rezi:
Wunderschön, Tannenbäume, PfefferminzkaffeeDein Leuchten

Eigene Meinung:
Dieses Cover hat mich verfolgt schon seit dem letzten Jahr. Ich finde es wunderschön und mag vor allem den Titel, aber auch die Leuchten auf dem Cover. Und dann kommt auch noch der Inhalt, der mich voll und ganz überzeugen konnte.
Jay Asher konnte mich total abholen, denn Sierra hat mein Herz erobert. Sie hilft ihren Eltern beim Weihnachtsbaumverkauf und ich muss sagen, ich liebe sie. Wirklich, Leute. Dieses Mädchen müsst ihr kennenlernen.
Das Buch ist eine absolut schöne Story für zwischendurch und ich habe total Lust auf Weihnachten.
Sierra ist ein fünfzehnjähriges Mädchen, welches sich mit den typischen Problemen eines Teenagers auseinander setzt. Als dann auch noch der Vorschlag kommt, dass sie sich eine Wintersaisonsaffäre suchen soll, kommt sie vom Glauben ab.
Doch als Caleb in ihr Leben kommt, wirft sie alle Vorsätze über Board.
Caleb ist toll, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Aber ich habe mich ein wenig in ihn verliebt.
Dein Leuchten ist ein wundervoller Winterroman, der vor Kitsch und trotzdem auch Ernsthaftigkeit trotzt. Lernt Sierras Vater kennen, der hat sich eine ganz besondere Strafe für die Arbeiter gedacht, wenn sie sich an Sierra ranmachen.
Das Buch ist toll und ich möchte es euch ans Herz legen, denn ihr bekommt eine ganz besondere Bindung zu den Weihnachtsbäumen. Und irgendwie spielt eine Zuckerstange aus Pfefferminz noch eine Rolle, ach und vergesst die heiße Schokolade nicht, beim Lesen.

cropped-Eule.jpg

Das Geheimnis von Rookwood von Sophie Cleverly

Das Geheimnis von Rookwood von Sophie Cleverly

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Das ist die Geschichte, wie aus Ivy Scarlet wurde … Als die zwölfjährige Scarlet unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird ihr Platz an der Eliteschule Rookwood frei, und Scarlets Zwillingsschwester Ivy soll ihn einnehmen. Doch nicht etwa als normale Schülerin. Denn die finstere Lehrerin Miss Fox eröffnet Ivy, dass sie sich als Scarlet ausgeben soll. Und das, obwohl sich Ivy in Rookwood überhaupt nicht auskennt und Scarlet eigentlich so ganz anders ist als sie! Aber natürlich will Ivy herausfinden, was mit ihrer geliebten Schwester passiert ist, und so lässt sie sich auf den Deal ein. Sie beginnt, an der ihr völlig neuen Schule Nachforschungen anzustellen und kommt dabei dem dunklen Geheimnis von Rookwood auf die Spur …

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschend, angenehmer Schreibstil, Spannung pur Das Geheimnis von Rookwood

Eigene Meinung:
Dieses Cover erinnert an die Sonne, das hat meine Mama gesagt als sie das Cover sah. Doch innen im Buch wurde es düster, voller Geheimnisse um die Zwillinge Grey.
Wir finden uns hier in einem Jugendroman wieder, der sehr spannend ist. Ich habe innerhalb weniger Stunden das Buch gelesen und versucht das Geheimnis um Ivy und Scarlett zu entschlüsseln. Ganz ist es nicht gelungen, denn der kleine Cliffhanger ist echt übel.
Ivy bekommt einen Brief, denn sie soll den Platz ihrer Zwillingsschwester in Rookwood einnehmen. Der Eliteschule schlechthin. Doch was soll man sagen, wenn sie zu Scarlett werden soll?
Diese Idee fand ich total interessant. Derzeit bin ich absolut im Jugendbuchfieber und dementsprechend hat das Buch total meinen Geschmack getroffen.
Ivy ist stark und ich mag sie total.. Sie wächst in diesem Buch nicht nur über sich hinaus, Sie zeigt allen was sie kann. Vor allem für die eigentliche Zielgruppe des Buches finde ich es wichtig endlich mal ein starkes Mädchen als Protagonist zu haben. Und vor allem braucht sie keine Unterstützung von einem Jungen. Halleluljah, Danke an piper und die Autorin dass endlich mal nicht die klassische Liebe im Vordergrund steht.
Trotzdem sprüht dieses Buch von Liebe zwischen den Schwestern, zwischen zwei besten Freundinnen.
Ich mochte diese lockere Geschichte und denke, dass viele die Reise nach Rookwood wagen sollten. Denn die ist es auf jeden Fall wert.
Ich freue mich unglaublich auf den zweiten Band. Der kommt im April raus, für alle die auch so sehnlich warten.

cropped-Eule.jpg

Dämonentage von Nina MacKay

Dämonentage von Nina MacKay

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
An den letzten fünf Tagen des Jahres, den Dämonentagen, leben die Menschen in Furcht und Angst. Sobald das letzte Tageslicht versiegt, fallen Dämonen über die Erde her. Wer überleben will, muss sich verstecken. Die 17-jährige Adriana wird in eine ominöse, jedoch offenbar sichere Villa eingeladen. Mit  Freunden, unter denen auch ihr heimlicher Schwarm Eloy ist, will Adriana die Dämonentage dort verbringen. Doch etwas scheint anders als sonst. Mehrere Alpha-Dämonen schließen sich zusammen und gehen erstmals organisiert gegen Menschen vor. Was wollen sie von Adriana? Und warum ist der Halbdämon Cruz auf sie angewiesen? Am Ende der ersten Dämonennacht muss Adriana eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr eigenes Schicksal verändern wird.

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschend, Ninas bestes Buch, passend zu Halloween

Eigene Meinung:
Ich habe von Nina schon drei Bücher gelesen und fand sie immer okay. Dämonentage war gar nicht okay, es war der Wahnsinn. Eines meiner Highlights im Jugendbuchbereich und gleichzeitig ein wenig schaurig.
Wir lernen Adriana kennen und ich mochte sie irgendwie sofort. Ihre Art ist so toll und ich war mit ihr direkt auf einer Wellenlänge, vielen Dank dafür. Nina schafft eine düstere Atmosphäre in Dämonentage und ich muss sagen, es passt zur gruseligen Halloweennacht die bald ansteht.
Nicht mehr süßes oder saures sondern Alphadämon oder Halbdämon?
Ich habe dieses Rezensionsexemplar in einem Rutsch durchgelesen, durch den durchaus ansprechenden und vor allem bildlichen Schreibstil von Nina fliegt man durch die Seiten. Ich habe mich ein wenig in Cruz verliebt, wenn ich ehrlich bin. Schatz? Ich hoffe du verzeihst mir das. Cruz und Adriana zusammen sind wie eine riesige Feuerkugel, die über die Welt hereinbricht.
Doch was wählen wir: Feuer oder Wasser? Dämonen oder Menschen? Halbdämon oder Alphadämon?
Wir müssen aufpassen, denn wenn wir die zehn Gebote brechen, dann ist nichts mehr so wie es einmal war. Also nehmt euch in Acht, die Dämonentage haben gerade erst begonnen….

 

cropped-Eule.jpg

Wicker King von Kayla Ancrum

Wicker King von Kayla Ancrum

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionesexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Lass dich mitnehmen in die Welt von Jack und August! Aber gibt es sie wirklich?
Ein Brand in einer alten Lagerhalle. Am Tatort zwei Siebzehnjährige, einer davon (der vermutliche Brandstifter) mit Verbrennungen, die beide in die Psychiatrie eingeliefert werden. Einige Monate zuvor: In der Schule hängen August und Jack mit völlig verschiedenen Typen rum, privat verbindet die beiden aber seit Langem eine intensive Freundschaft. Doch Jack, Vorzeigeschüler, Spitzensportler, Mädchenschwarm, entwickelt immer stärkere Halluzinationen und driftet mehr und mehr in eine Fantasiewelt ab. In dieser ist er der König, der »Wicker King«, und August ist sein Ritter. Um Jack nah zu bleiben und zu verhindern, dass dieser sich endgültig in seiner Scheinwelt verliert, lässt sich August auf das Spiel ein: Er begibt sich gemeinsam mit Jack in dessen Fantasiewelt hinein und steuert sie beide damit genau aBildergebnis für wicker kinguf die Katastrophe zu, die er verhindern wollte.

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, wahnsinnig, wunderschön

Eigene Meinung:
Ende des Jahres entdecke ich noch wahrlich Jahreshighlights, Wicker King ist eines davon. Und das total unerwartet…
Dieses Buch ist wunderschön, vor allem von außen. Das Cover glänzt und funkelt und hat die Illusion der Schönheit. Doch im Buch selbst findet man die Schönheit erst, nachdem man ein wenig gegraben hat.
Als ich dieses Rezensionsexemplar aufgeschlagen habe, da hat es mir die Sprache verschlagen. So viel Liebe in einer Aufmachung erlebe ich selten. Wir haben Fotos, Playlists, Berichte und eine Geschichte, die unter die Haut geht. Lasst euch entführen in die Welt des Wicker Kings, doch seid euch bewusst: manchmal verschwimmt die Realität mit der Virtualität. Einen Weg hinaus zu finden ist sehr schwierig.
August und Jack nehmen uns auf eine Reise mit, bei der wir die Möglichkeit haben durch beide Augen zu sehen. Und wir sehen komplett andere Bilder, das kann ich euch versprechen. Ihr seht die Geschichte der beiden vor eurem inneren Auge wie ein Film, gleichzeitig spürt ihr die Gänsehaut an eurem Körper. Ihr habt das Gefühl vor Flammen zu verbrennen und gleichzeitig zu atmen, wenn ihr die lebendige Story der beiden erlebt.
Ich möchte die beiden Protagonisten nur gemeinsam erwähnen, denn die zwei gibt es nur als Team. Ich liebe die beiden, auch wenn ich mir manchmal der Grausamen Art der Beiden erst später bewusst wurde. Der Wicker King und sein Ritter. Der Verlorene und der Findende. Diese beiden sind für mich einfach wahnsinnig schön und ich bin froh, dass das Buch so ist wie es ist.
Das Nachwort der Autorin hat mich besonders berührt und ich bedanke mich. Dieses Thema das im Buch angesprochen wird ist wichtig und die Autorin traut sich mit einer ganz tollen Geschichte daran.
Ich bin sprachlos und verneige mich vor dem Ritter August und dem Wicker King Jack.

 

cropped-Eule.jpg

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Drei Worte – eine Rezi:
Spielzeugsoldaten, Patchworktiere, Liebe

Eigene Meinung:
Dieses Buch erreichte mich von Droemer Knaur und ich konnte nicht ahnen, dass es mich gleichzeitig komplett im Herzen getroffen hat.
Die Geschichte spielt in einer Zeit, die ich in meinen Büchern nur selten bereise. Alles was vor 1950 spielt ist für mich irgendwie zu weit weg. Doch diese Überwindung auch einmal eine andere Zeit einzuschlagen und auch sich mal in andere Welten zu trauen, hat eindeutig Ertrag gebracht.
Wir lernen im Buch die Protagonistin Cathy kennen. Es beginnt mit einer Zeitungsanzeige und endet in der großen Liebe und im Emporium. Sie hat es nicht ahnen können, dass sie dort alles verliert und sich findet und gleichzeitig die schönste Zeit in ihrem Leben erlebt.
Ich mochte Cathy total und habe es gemocht sie durch das ganze Leben zu begleiten. Meistens bekommen wir in Büchern nur die kurzen Abschnitte des Lebens der Protagonisten dargestellt. Bei Cathy haben wir das große Glück sie in ihrem fast kompletten Leben zu begleiten. Das ist eine große Ehre, die ich dem Autor hoch anrechne.
Wir erleben hier eine total magische Atmosphäre, die ich nicht in Worte fassen kann und die ich gerne einmal live erleben würde. Ich war mit meinem Mann in Prag im Hamleys und irgendwie stelle ich mir das Emporium noch schöner vor. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr mich das Schicksal rund um Kaspar, Emil, Cathy und Papa Jack verzaubert hat.
Das Buch ist wundervoll für die Vorweihnachtszeit und ich freue mich nun noch mehr auf Weihnachten. Die Zeit der Familie und Besinnlichkeit.
Und vielleicht werden wir auch dort wieder alle die Kinder, die mit den Spielzeugen spielen und Wunder darin erkennen.

 

cropped-Eule.jpg

Cat and Cole – Die letzte Generation von Emily Suvada

Cat and Cole – Die letzte Generation von Emily Suvada

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.
Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschend, Gentechnik, Geheimnisse Bildergebnis für cat and cole emily suvada

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist eine riesengroße Überraschung. Dieses Cover und auch das Buch gehen in letzter Zeit total durch die Buchwelt. Ich bin unglaublich überrascht von den Geschehnissen im Buch und den Protagonisten.
Catarina Agatta ist die Protagonistin, die wir kennenlernen in diesem Buch. Sie ist stark und ahnt nicht, dass sie die ganze Welt verändern kann. Sie ist die Hackerin, die jeden Code lesen kann als wären es Bilderbücher. Ich finde das total faszinierend und toll. Die Autorin schreibt total bildlich und ich liebe es, dass es eine weibliche starke Protagonistin gibt. Sie ist die Hackerin, nicht Er. Ich mag das total.
Cole ist das Gegenstück, der männliche Part im  Buch und es war mir eine Ehre den Soldaten kennenzulernen. Er gibt einem von Anfang an das Gefühl, dass er besonders ist. Ich mochte ihn direkt.
Dieses ganze Buch ist voller Geheimnisse, Überraschungen. Wenn ihr denkt ihr kennt den Weg, passiert wieder etwas anderes. Circa 150 Seiten vor Schluss denkt man jetzt kommt der Höhepunkt. Man sitzt bereits auf der Achterbahn nach oben und denkt, dass gleich der Looping kommt. Doch tatsächlich ist man gerade noch am hochfahren. Der Schreibstil ist gigantisch.
Ich muss den zweiten Band haben, und ich weiß noch nicht einmal, wann dieser auf Deutsch erscheint. Ich muss weiterlesen, denn Cat und Cole sind noch lange nicht am Ende.
Das Buch ist gerade erst der Anfang, von etwas großem. Gefährlichen und mächtigeren als wir uns alle vorstellen können.

cropped-Eule.jpg

Fuchsrot (Academy of Shapeshifters) von Amber Auburn

Fuchsrot (Academy of Shapeshifters) von Amber Auburn

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«
Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Drei Worte – eine Rezi:
Füchsin, Akademie, okay Bildergebnis für fuchsrot akademie

Eigene Meinung:
In diesem Leseexemplar habe ich Lena kennengelernt. Ihr Leben ist normal, dann ändert sich alles. Ich mochte Lena und fand sie wirklich ansprechend und habe mich wohlgefühlt von ihr zu lesen. Das Cover ist hübsch und die Farben sind sehr intensiv.
Wir haben diesen normalen und mittlerweile nervt es mich ein wenig Übergang aus das normale Mädchen Richtung WOW! Sie ist anders. Aber die Autorin hat das süß gelöst, jedoch hat mir im kompletten Buch ein wenig die Spannung gefehlt. Vielleicht lag es auch an mir als Leserin, jedoch hätte ich das Buch auch einfach weglegen können ohne dass mir was gefehlt hat.
Die Akademie ist toll aufgebaut und ich finde es auch gut, dass sie abseits der Zivilisation liegt aber die Protagonistin trotzdem erfährt wo sie ist. Irgendwie fehlt mir das sonst aber das hat die Autorin für mich persönlich gut gemacht.
Irgendwie fehlt es mir schwer eine Rezension zu schreiben, deshalb wird diese auch ein wenig kürzer. Ich habe mich wohlgefühlt im Buch, jedoch habe ich einfach das gewisse Etwas vermisst. Aber wahrscheinlich bin ich bei Wandlerromanen auch total verwöhnt…
Trotzdem Danke für das Rezensionsexemplar und die Möglichkeit in die Shapeshifter Academy einzutauchen.

cropped-Eule.jpg

Lost Life found Love von Ina Taus

Lost Life found Love von Ina Taus

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
»Er ist ein Arsch. Er weiß das. Ich weiß das. Trotzdem will ich ihn nicht gehen lassen.«
Nachdem der 19-jährige Moritz von Zuhause ausgezogen ist, will er vor allem eines: Endlich sein Leben genießen und nicht mehr verstecken, wer er wirklich ist. In einem Club trifft er auf Alex, der ihn sofort fasziniert, aber niemanden zu nah an sich heranlässt. Auf den ersten Blick perfekt für Moritz, der sich wegen seiner Vergangenheit auf nichts Festes einlassen will. Doch Moritz‘ Herz übernimmt die Führung und sorgt für mächtig Chaos: In seinem Kopf, aber auch bei Alex, dessen ablehnende Haltung langsam zu bröckeln beginnt …

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, Wow, Wow Bildergebnis für lost life found love ina thaus

Eigene Meinung:
Danke an den tollen Austausch mit der Autorin und die tollen Nachrichten auch nach Beendigung des Romans.
Am liebsten würde ich mit Alex anfangen, aber natürlich fängt man mit dem Protagonisten an.
Moritz? Du bist für mich einfach toll und ich mochte dich irgendwie direkt. Dein Helfersyndrom (Oh, sorry.. dein nicht vorhandenes Helfersyndrom) erkenne ich gut wieder. Ich glaube, wenn wir beide aufeinander treffen würden dann wären viel weniger Probleme auf  der Welt. Oder wir würden uns anzicken… keine Ahnung.
Moritz spielt jeden Tag die Rolle die das Theaterspiel des Lebens für ihn vorgesehen hat. Nur in der neuen Stadt kann er zeigen, wer er wirklich ist. Er ist schwul und seine Alibifreundin ist eigentlich seine Seelenverwandte. Leute, das Chaos ist total vorprogrammiert, findet ihr nicht auch?!
Jetzt: Alex…. Ich habe mich ein wenig in dich verliebt. Wobei, ich mag dich. Das hörst du lieber. Und ich glaube Moritz würde mir eine klatschen, wenn er wüsste wie viel du mir bedeutest. Achso und natürlich fehlt mir die Männlichkeit… ach menno.
Alex hat viel riskiert in seinem Leben, was er alles auf seinem Weg durchgemacht hat übersteigt die Taten eines normalen 24jährigen weit. Vielleicht sind genau das die Protagonisten, die einen berühren? Die dich irgendwie an sich fesseln? Ina? Ich muss einen Band in Alex seiner Sicht haben! Bitte, bitte… achso: Einen zweiten Teil fänd ich auch toll und am liebsten auch in Alinas Sicht und in Max Sicht. Einfach viel viel mehr!
Kennt ihr diese Bücher, die ihr lest und wisst ihr lest sie zu schnell? Ihr seht wie die Prozentzahl am Kindle immer weiter steigt. Die verbliebene Lesezeit sinkt und du musst weiterlesen, aber du willst nicht dass es endet. So ging es mir hier. Man fliegt durch die Seiten mit diesem absolut geilen Schreibstil. Du hast das Gefühl, alles geht zu schnell bis dir auffällt du bist schon bei sechzig Prozent.
Ich möchte euch das Buch einfach nur ans Herz legen, die Gefühle sind einfach enorm. Man verliebt sich in Mo. In Alex. Vielleicht verliebt sich sogar jemand in Paul (Unbegreiflich, ich fand ihn schrecklich)! Aber vielleicht findet ihr ihn wahnsinnig toll und wollt ihn  nie wieder loslassen.
Ich möchte das Buch einfach nie mehr loslassen.

cropped-Eule.jpg

Alles so leicht von Meg Haston

Alles so leicht von Meg Haston
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:

Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan.

Drei Worte – eine Rezi:Bildergebnis für alles so leicht meg haston

Ehrlich, Achterbahn der Stille, Mitgefühl

Eigene Meinung:

Dieses Cover ist genauso leicht, wie die Geschichte. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und ist einfach gefüllt von einer Ehrlichkeit, wie ich es selten erlebt habe. Die Protagonistin ist nicht perfekt und hat ihre Makel, genau da macht das Buch so besonders. Am Anfang ist es sehr ruhig, doch der Spannungsbogen geht kontinuierlich nach oben. Das ist das positive an der Sache, was ich echt super fand. Man muss am Anfang wirklich Durchhaltevermögen haben um dran zu bleiben, aber es lohnt sich. Stevie macht eine riesige Veränderung durch und genau das mag ich.
Ich möchte euch bei diesem Buch einfach nicht viel vorweggreifen. Ohne euch zu spoilern, ist es echt schwierig eine Rezension zu verfassen. Ich finde es toll, wie Stevie mit ihrer schwierigen Situation umgeht und ich kann nur so viel sagen: Sie hat in vielen Dingen recht.
Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen, wenn ihr auch mit ruhigen Atmosphären klar kommt und keine Menschen seid, die Hochspannung pur benötigen.

cropped-Eule.jpg

Die Stille meiner Worte von Ava Reed

Die Stille meiner Worte von Ava Reed
Produktcover: Die Stille meiner Worte
Quelle: Ueberreuter Verlag

Klappentext:
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Drei Worte – eine Rezi:
Achterbahn der Gefühle, Tränen, ohne Worte

Eigene Meinung:
Wenn man von Anfang an weiß, dass dieses Buch einen berühren wird, dann hat man eine Lieblingsautorin im Leben. Ich habe dieses Buch schon im November vorbestellt gehabt und direkt bei Erscheinen gelesen, doch manche Geschichten brauchen einfach Zeit. Ich habe Angst, dass diese Worte nicht genug wären.
Hannah? Du bist eine Kämpferin und für mich eine wahrlich tolle Heldin deiner eigenen Geschichte. Izzy ist aus deinem Leben gegangen, als du sie gebraucht hättest. Gott hat sie zu sich gerufen, um sie bei ihm zu haben. Doch es gibt kein Verständnis für den Tod der Schwester und dann auch noch derer, mit der du 10 Monate einen Bauch geteilt hast.
Dieses Buch ist zwar leichte Lektüre zum Lesen, doch das Verdauen dauert einfach ein wenig. Es wird euch einige Wunden aufreißen über Trauer und Verlust. Vielleicht werdet auch ihr beim drüber erzählen, die Worte verlieren wie sie Hannah verloren hat.
Aber eventuell sitzt bei euch zuhause ein Levi, der euch die Sprache schenkt und euch ganz ohne Worte versteht.