9783442488377_Cover[1]

Der letzte erste Song von Bianca Iosivoni

Der letzte erste Song von Bianca Iosivoni

Das Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen …

Drei Worte – eine Rezi:
Tränen, Liebe, würdiges FinaleDer letzte erste Song - Bianca Iosivoni - Taschenbuch

Eigene Meinung:
Dieses Rezensionsexemplar erreichte mich und eine Seite hat gejubelt, während mein Herz geweint hat. Ich wollte nicht, dass diese Reihe endet. Ich wollte es schnell lesen, weil ich weiß dass es gut wird. Aber gleichzeitig wollte ich es wegschieben, weil es dann ein Ende hat. Ich bin am Ende angekommen, doch mein Herz hängt lange an dieser Reihe, das weiß ich. Die Charaktere sind einzigartig und alle haben mein Herz berührt, so auch Mason und Grace.
In diesem Buch ist die Musik wohl die größte Hauptrolle und das habe ich total gemacht, ihr wisst ich liebe Storys rund um Musik und Rock und alles drum herum. Grace hat durch einen Unfall ihre Stimme verloren, nicht so krass wie ihr denkt aber sie möchte nie wieder singen. Als Masons Band eine Sängerin sucht, nimmt sie ihren Mut ihrer Freundin zu liebe zusammen. Das habe ich total bewundert, muss ich sagen. Grace? Du bist nicht perfekt, ich weiß dass ist für dich ein Kompliment. Aber du bist unglaublich stark und beweist deine Stärke immer wieder in diesem Buch.
Mason? Verdammt du warst so blind am Anfang und dann bin ich froh, ich kenne dich seit drei Bänden und war unglaublich gespannt auf deine Geschichte. Du hast dich eindeutig zu den anderen geschlichen in meinem Herzen, denn du bist für mich nicht nur ein Rockstar, sondern vor allem auch ein Stehaufmännchen, dass kämpft bis er kaputt ist.
Ich mochte dieses Buch sehr und war am Ende in Tränen aufgelöst. Danke Lyx, danke Bianca. Danke an alle die mir diesen Lesegenuss rmöglicht haben, ich habe es nicht nur genossen ich habe es geliebt und weiß nicht was ich tun soll, mit dem Gedanken, dass es wirklich vorbei ist. Denn euch allen gehört mein Herz, allen Paaren!

9783442488377_Cover[1]

Outback Dreams – So weit die Liebe reicht von Sasha Wasley

Outback Dreams – So weit die Liebe reicht von Sasha Wasley

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen …

Drei Worte – eine Rezi:
Liebe, Beste Freunde, ein Pakt https://www.droemer-knaur.de/fm/48/978-3-426-52320-9_Druck.jpg

Eigene Meinung:
Das Cover ist wunderschön und ich habe mich sehr über das Überraschungsrezensionsexemplar sehr gefreut. Wir lernen Willow und Tom kennen, die damals einen geheimnisvollen Pakt geschlossen haben. Die Freundschaft darf nicht zerstört werden, doch dann will Tom sie küssen und der Kontakt bricht total ab.
Ich finde das total interessant, dass eine Freundschaft wirklich so zerbrechen kann wenn einer Gefühle entwickelt. Das hat mir im  Buch gut gefallen, denn das ganze hat dadurch einfach einen traurigen Touch bekommen. Ich finde persönlich Willow hat Tom total zerstört und ich bin überrascht, wie Tom dann alles hinbekommen hat. Außerdem ist hier das Farmleben im Vordergrund, was ich total cool fand weil das eben nicht der normale Alltag ist, den man sonst in Büchern erlebt. Das mochte ich total und hat mir gut gefallen, darüber bin ich dankbar: endlich eine andere Atmosphäre in einem Liebesroman.
Ich mochte den Schreibstil der Autorin, man ist wirklich durchgeflogen und hat ein außergewöhnliches Leben kennengelernt. Ich mag Willow, aber ich muss sagen ich wollte sie zum Ende hin einfach nur noch schlagen. Sie ist wirklich sehr blind und verleumdet viel. Tom ist toll und durch einen Schicksalsschlag wird das Buch dann noch einmal komplett umgewirbelt.
Leseempfehlung für alle, die mal etwas anderes lesen wollen!

9783442488377_Cover[1]

Midnight in Manhattan von Jennifer Castle

Midnight in Manhattan von Jennifer Castle

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Sechs Monate war sie fort, nun freut sich die siebzehnjährige Kendall unendlich auf New York im Winter – und auf das Wiedersehen mit ihrem Schwarm Jamie. Doch der bringt zu ihrem Treffen keinen anderen mit als ausgerechnet Max. Max, den Kendall nach dem einen fatalen Kuss im letzten Sommer viel lieber vergessen hätte. Max, der in seinem Herzen eigentlich ebenso wenig frei ist wie Kendall. Doch dann werden beide Zeugen eines Unfalls, und dieses Erlebnis bringt sie einander wieder näher. So nah, dass Kendall sich fragen muss, mit wem sie nun wirklich ins neue Jahr tanzen will – Jamie oder Max?

Drei Worte – eine Rezi:
Zuckersüß, #teammax, schöne Kulisse Coverbild Midnight in Manhattan von Jennifer Castle, ISBN-978-3-423-74040-1

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist wirklich süß und leicht zu lesen. Die Story ist über die liebe Kendall und spielt in einem verschneiten New York. Genau das mochte ich total, denn ich mag die lockere Atmosphäre und dadurch konnte man das Buch gut und schnell lesen. Zum Kopf abschalten absolut geeignet.
Max, er ist für mich einfach der Superboy im Buch. Mit Jamie kam ich tatsächlich von Anfang an nicht klar und das tut mir auch total leid, ich hoffe er verzeiht mir nochmal, naja oder auch nicht, wäre auch egal. Aber Max ist so unglaublich und ich fand ihn das absolute Highlight im BUch.
Ich muss sagen, dass der Klappentext auf eine locker leichte Geschichte hinweist, was auch einerseits stimmt. Aber auf der anderen Seite muss ich sagen, ist das Buch sehr tiefgründig. Die Teenager müssen einen schlimmen Vorfall verarbeiten und gleichzeitig muss ich sagen, machen sie tolle Aktionen. Ab und an die wechselnde Sicht war absolut ansprechend und hat mir gut gefallen.
Leseempfehlung von mir!
Muss ich was zu diesem wahnsinnig tollen Cover sagen? Ich glaube nicht…

 

9783442488377_Cover[1]

Dein Leuchten von Jay Asher

Dein Leuchten von Jay Asher
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.


Klappentext:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal ist alles anders. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles …

Drei Worte – eine Rezi:
Wunderschön, Tannenbäume, PfefferminzkaffeeDein Leuchten

Eigene Meinung:
Dieses Cover hat mich verfolgt schon seit dem letzten Jahr. Ich finde es wunderschön und mag vor allem den Titel, aber auch die Leuchten auf dem Cover. Und dann kommt auch noch der Inhalt, der mich voll und ganz überzeugen konnte.
Jay Asher konnte mich total abholen, denn Sierra hat mein Herz erobert. Sie hilft ihren Eltern beim Weihnachtsbaumverkauf und ich muss sagen, ich liebe sie. Wirklich, Leute. Dieses Mädchen müsst ihr kennenlernen.
Das Buch ist eine absolut schöne Story für zwischendurch und ich habe total Lust auf Weihnachten.
Sierra ist ein fünfzehnjähriges Mädchen, welches sich mit den typischen Problemen eines Teenagers auseinander setzt. Als dann auch noch der Vorschlag kommt, dass sie sich eine Wintersaisonsaffäre suchen soll, kommt sie vom Glauben ab.
Doch als Caleb in ihr Leben kommt, wirft sie alle Vorsätze über Board.
Caleb ist toll, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Aber ich habe mich ein wenig in ihn verliebt.
Dein Leuchten ist ein wundervoller Winterroman, der vor Kitsch und trotzdem auch Ernsthaftigkeit trotzt. Lernt Sierras Vater kennen, der hat sich eine ganz besondere Strafe für die Arbeiter gedacht, wenn sie sich an Sierra ranmachen.
Das Buch ist toll und ich möchte es euch ans Herz legen, denn ihr bekommt eine ganz besondere Bindung zu den Weihnachtsbäumen. Und irgendwie spielt eine Zuckerstange aus Pfefferminz noch eine Rolle, ach und vergesst die heiße Schokolade nicht, beim Lesen.

9783442488377_Cover[1]

Das Leuchten unserer Träume von Dani Atkins

Das Leuchten unserer Träume von Dani Atkins

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Sophie ist 15 Jahre alt, als ihr geliebter großer Bruder bei einem Motorradunfall ums Leben kommt. Alles hat sich seither geändert: Aus dem fröhlichen Mädchen ist eine einsame junge Frau geworden, die ihr Herz fest verschlossen hält.
Als eines nachts in ihrer Wohnung ein Feuer ausbricht, wird Sophie in letzter Sekunde von einem Passanten gerettet. Danach weicht Ben ihr praktisch nicht mehr von der Seite. Sophie ist dankbar, gerührt – und macht mit Bens Hilfe erste, langsame Schritte zurück ins Leben.
Sie kann nicht ahnen, dass ihr Retter mehr als eine erschütternde Wahrheit vor ihr verbirgt.

Drei Worte – eine Rezi:
Zauber, erschütternd, aller Anfang ist schwer

Eigene Meinung:
Dani Atkins konnte mich bisher immer mit ihren Romanen abholen, bei „Das Leuchten unserer Träume“ hat es ein wenig länger gedauert bis sie mir ihre Magie offenbart hat.
Die Szenerie mit dem Feuer finde ich absolut authentisch und gut rübergebracht, auch dass Sophie geschockt ist und verzweifelt war absolut passend. Trotzdem gelang mir der Einstieg mit ihr nur holprig. Die beste Freundin war nicht meins und ich habe mich schwergefunden mit ihr klar zu kommen. Für manche Charaktere hat man einfach eine Ablehnung.
Doch ab der Hälfte war ich wieder im Bann, klar ist die Protagonistin ein wenig blind, als die Anzeichen, dass etwas nicht stimmt auftauchen. Doch das gehört nun einmal zum Plot und zum Spannungsaufbau. Wichtig finde ich, dass die sie Ben anfängt bedingungslos zu glauben.
Und dann kommt die Wahrheit ans Licht und ich muss ehrlich sagen: Da ging es für mich rasant bergauf. Die Handlungen verschwimmen und ich wurde von einer starken Emotionalität gepackt. Dani Atkins hat wieder ihren Zauber versprüht und ich finde sie absolut emotional und authentisch. Wirklich Leute, ich liebe diese Autorin und freue mich riesig auf die nächsten Bände.
Auch wenn ich dieses Mal nur vier Sterne und keine herausragenden fünf vergeben kann, möchte ich euch diese Autorin ans Herz legen.
Absolut toll, denn hinter dieser Geschichte steckt weit mehr als nur der Retter Ben. Denn seine Freunde sind außergewöhnlich und dazu hat auch er ein Geheimnis, dass alles verändern wird.

 

9783442488377_Cover[1]

Third Chance von Rose Bloom

Third Chance von Rose Bloom
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Wie viele Chancen hast du verdient?
Wie viele Chancen gibst du dir selbst?
Und können dich diese Chancen vor dem Abgrund retten?
Nash ist bei demselben Pflegevater wie Tanner aufgewachsen, doch er verbirgt ein großes Geheimnis.
Um seine Vergangenheit zu vergessen, greift er immer häufiger zu Drogen, bis er sich selbst dabei verliert. Mithilfe seiner Brüder zieht er die Reißleine und begibt sich in ein Programm, das ihn darin unterstützen soll, clean zu werden. Es führt ihn auf eine Ranch in Texas, wo er auf die verschlossene Elli trifft.
Auch Elli scheint etwas hinter sich zu haben, das sie gebrandmarkt hat.
Ist das der Grund, weshalb sie Nash von Anfang an aus dem Weg geht? Und weshalb kommt sie ihm so unglaublich bekannt vor?
Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Doch Nashs Vergangenheit wird ihn niemals gehen lassen. Außerdem ist er sich nicht sicher, ob es ihm hilft, einem Menschen zu vertrauen, der genauso verwundet ist wie er selbst, oder es ihn zurück in den tiefen Strudel zieht. Dorthin, wo er niemals mehr sein wollte.
Können zwei zerbrochene Teile noch ein Ganzes ergeben? Oder würden sich die scharfen Kanten zweier geschundener Seelen nur aneinander reiben und gegenseitig zerstören?

Drei Worte – eine Rezi:
überraschend, wunderschön, typisch Rose Bloom! Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Blume und Text

Eigene Meinung:
Ich bin unglaublich stolz im Bloggerteam sein zu dürfen. Rose ist zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden und ich freue mich auf jedes einzelne Buch von ihr. Aber die „Chance Reihe“ ist meine allerliebste.
In diesem Buch nennen wir Nash kennen, den zweiten der drei Brüder. Er ist drogenabhängig und ich sage euch, so bildlich wie Rose das beschreibt habe ich wieder einmal meinen persönlichen Film gesehen. Nash hat mich tief berührt, denn irgendwo verstehe ich seinen Gedanken dahinter, dass er vergessen möchte. Sowohl Tanner wollte das ja auch im ersten Bann und Nash hat sich einfach einen anderen Weg gesucht.
Wir lernen Elli kennen, die sich mit ihrer Decke und ihrem Pferd in mein Herz genistet hat. Sie hat dort nun einen eigenen Platz, denn sie ist das Herz dieses Buches! Sie ist eine starke Frau, hinter der mehr steckt. Entschlüsselt ihr Geheimnis der Vergangenheit, sie wird es euch danken. Denn niemand denkt gerne über die dunkle Zeit ihres Lebens nach, denn das tut sie auch nicht gern.
Die Farm auf der die beiden sich kennenlernen ist eine Art Entziehungskur. Ich mag das total und ich finde die Idee dahinter toll. Die Ranch ist einfach wundervoll und eine tolle Location für dieses Buch.
Alles in einem muss ich euch sagen, ihr müsst die ganze Reihe lesen. Ich kann es nicht erwarten den dritten Band zu lesen und will sie mir irgendwann mal alle in Bücherregal stellen. Wenn ihr von einem Buch einen bildlichen Schreibstil erwartet und Gefühle die drohen euch zu übermannen, dann kann ich es euch ans Herz legen. Denn diese Geschichte von den drei Pflegebrüdern überzeugt euch und berührt euch auf eine Weise wie ihr es euch nicht vorstellen könnt.
Rose? Du hast einfach ein Händchen dafür besondere Geschichten zu verfassen mit tollen Locations und auch mit außergewöhnlichen Protagonisten. Ich genieße es, sie alle kennenzulernen. Du spielst keine perfekte Welt vor, denn du zeigst die wahren richtigen Protagonisten. Und genau das liebe ich. Danke, dass ich ein Teil deines Teams sein darf. Danke, dass du mich immer wieder zu Tränen rührst mit deinen Geschichten!

 

9783442488377_Cover[1]

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Die kleinen Wunder von Mayfair von Robert Dinsdale

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Drei Worte – eine Rezi:
Spielzeugsoldaten, Patchworktiere, Liebe

Eigene Meinung:
Dieses Buch erreichte mich von Droemer Knaur und ich konnte nicht ahnen, dass es mich gleichzeitig komplett im Herzen getroffen hat.
Die Geschichte spielt in einer Zeit, die ich in meinen Büchern nur selten bereise. Alles was vor 1950 spielt ist für mich irgendwie zu weit weg. Doch diese Überwindung auch einmal eine andere Zeit einzuschlagen und auch sich mal in andere Welten zu trauen, hat eindeutig Ertrag gebracht.
Wir lernen im Buch die Protagonistin Cathy kennen. Es beginnt mit einer Zeitungsanzeige und endet in der großen Liebe und im Emporium. Sie hat es nicht ahnen können, dass sie dort alles verliert und sich findet und gleichzeitig die schönste Zeit in ihrem Leben erlebt.
Ich mochte Cathy total und habe es gemocht sie durch das ganze Leben zu begleiten. Meistens bekommen wir in Büchern nur die kurzen Abschnitte des Lebens der Protagonisten dargestellt. Bei Cathy haben wir das große Glück sie in ihrem fast kompletten Leben zu begleiten. Das ist eine große Ehre, die ich dem Autor hoch anrechne.
Wir erleben hier eine total magische Atmosphäre, die ich nicht in Worte fassen kann und die ich gerne einmal live erleben würde. Ich war mit meinem Mann in Prag im Hamleys und irgendwie stelle ich mir das Emporium noch schöner vor. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr mich das Schicksal rund um Kaspar, Emil, Cathy und Papa Jack verzaubert hat.
Das Buch ist wundervoll für die Vorweihnachtszeit und ich freue mich nun noch mehr auf Weihnachten. Die Zeit der Familie und Besinnlichkeit.
Und vielleicht werden wir auch dort wieder alle die Kinder, die mit den Spielzeugen spielen und Wunder darin erkennen.

 

9783442488377_Cover[1]

Lost Life found Love von Ina Taus

Lost Life found Love von Ina Taus

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
»Er ist ein Arsch. Er weiß das. Ich weiß das. Trotzdem will ich ihn nicht gehen lassen.«
Nachdem der 19-jährige Moritz von Zuhause ausgezogen ist, will er vor allem eines: Endlich sein Leben genießen und nicht mehr verstecken, wer er wirklich ist. In einem Club trifft er auf Alex, der ihn sofort fasziniert, aber niemanden zu nah an sich heranlässt. Auf den ersten Blick perfekt für Moritz, der sich wegen seiner Vergangenheit auf nichts Festes einlassen will. Doch Moritz‘ Herz übernimmt die Führung und sorgt für mächtig Chaos: In seinem Kopf, aber auch bei Alex, dessen ablehnende Haltung langsam zu bröckeln beginnt …

Drei Worte – eine Rezi:
Wow, Wow, Wow Bildergebnis für lost life found love ina thaus

Eigene Meinung:
Danke an den tollen Austausch mit der Autorin und die tollen Nachrichten auch nach Beendigung des Romans.
Am liebsten würde ich mit Alex anfangen, aber natürlich fängt man mit dem Protagonisten an.
Moritz? Du bist für mich einfach toll und ich mochte dich irgendwie direkt. Dein Helfersyndrom (Oh, sorry.. dein nicht vorhandenes Helfersyndrom) erkenne ich gut wieder. Ich glaube, wenn wir beide aufeinander treffen würden dann wären viel weniger Probleme auf  der Welt. Oder wir würden uns anzicken… keine Ahnung.
Moritz spielt jeden Tag die Rolle die das Theaterspiel des Lebens für ihn vorgesehen hat. Nur in der neuen Stadt kann er zeigen, wer er wirklich ist. Er ist schwul und seine Alibifreundin ist eigentlich seine Seelenverwandte. Leute, das Chaos ist total vorprogrammiert, findet ihr nicht auch?!
Jetzt: Alex…. Ich habe mich ein wenig in dich verliebt. Wobei, ich mag dich. Das hörst du lieber. Und ich glaube Moritz würde mir eine klatschen, wenn er wüsste wie viel du mir bedeutest. Achso und natürlich fehlt mir die Männlichkeit… ach menno.
Alex hat viel riskiert in seinem Leben, was er alles auf seinem Weg durchgemacht hat übersteigt die Taten eines normalen 24jährigen weit. Vielleicht sind genau das die Protagonisten, die einen berühren? Die dich irgendwie an sich fesseln? Ina? Ich muss einen Band in Alex seiner Sicht haben! Bitte, bitte… achso: Einen zweiten Teil fänd ich auch toll und am liebsten auch in Alinas Sicht und in Max Sicht. Einfach viel viel mehr!
Kennt ihr diese Bücher, die ihr lest und wisst ihr lest sie zu schnell? Ihr seht wie die Prozentzahl am Kindle immer weiter steigt. Die verbliebene Lesezeit sinkt und du musst weiterlesen, aber du willst nicht dass es endet. So ging es mir hier. Man fliegt durch die Seiten mit diesem absolut geilen Schreibstil. Du hast das Gefühl, alles geht zu schnell bis dir auffällt du bist schon bei sechzig Prozent.
Ich möchte euch das Buch einfach nur ans Herz legen, die Gefühle sind einfach enorm. Man verliebt sich in Mo. In Alex. Vielleicht verliebt sich sogar jemand in Paul (Unbegreiflich, ich fand ihn schrecklich)! Aber vielleicht findet ihr ihn wahnsinnig toll und wollt ihn  nie wieder loslassen.
Ich möchte das Buch einfach nie mehr loslassen.

9783442488377_Cover[1]

Second Chance – Rose Bloom

Second Chance – Rose Bloom

Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Sie sagten, ich wäre nicht gut genug für sie.
Sie sagten, sie und ich, das könnte niemals funktionieren.
Sie sagten, sie hätte etwas Besseres verdient.
Sie hatten recht.
Aber es interessierte mich nicht. Und ich zog sie hinab in die Dunkelheit. Bis ich selbst daran zerbrach.
Drogen, Armut und ein prügelnder Pflegevater. Das ist Tanners Leben, bevor Cassie auftaucht.
Tanner und Cassie wachsen in zwei unterschiedlichen Welten auf und fühlen sich doch zueinander hingezogen. Mit siebzehn verlieben sie sich bedingungslos, bis Tanner eine folgenschwere Entscheidung trifft und Cassie verlässt.
Sieben Jahre später treffen sie wieder aufeinander. Doch es ist kein Zufall. Tanner hatte sieben Jahre, um zu dem Mann zu werden, den Cassie verdient.
Aber Cassie ist eine andere geworden. Kühl. Distanziert. Eiskalt.
Macht es Sinn, um etwas Altes zu kämpfen, wenn dich das Neue von sich stößt?
Oder vergisst man sich dabei unweigerlich selbst?Bild könnte enthalten: Blume und Text
Es gibt so viele Gründe, dich zu lieben. Du bist mein Licht in der Dunkelheit und ich will endlich wieder sehen.

Drei Worte – eine  Rezi:
Das beste Buch von Rose Bloom, Gefühle, Tränen

Eigene Meinung:
Ich liebe die Bücher von Rose Bloom, habe schon allerhand gelesen aber dieses Buch kann man nicht in Sterne, Eulen oder gar Worte fassen. Es konnte mich nicht nur abholen, es hat mich emotional ein kleines bisschen kaputt gemacht, so kaputt wie diese Charaktere.
Das Cover ist schlicht und die Schönheit des Buches unterstreicht die Geschichte nur.
Cassie kämpft, jeden verdammten Tag in ihrem Leben kämpft sie mit dem Vergessen. Sie ist nun die Businessfrau, die man von ihr verlangt. Doch dann sieht sie ihn wieder. Tanner. Ihre Liebe, die erste und die einzige. Und dieses Aufeinandertreffen ist wie eine Explosion, die jede Mauer zerstört.
Tanner hatte kein leichtes Leben und hat nie jemanden an sich ran gelassen. Außer sie. Cassie. Er hat sie gesucht, nachdem er sein Leben auf die Reihe bekommen hat. Dafür bewundere ich ihn, dass er für sie ein besserer Mann wurde. Er wurde zu dem Mann, den er sich für sie gewünscht hat. Ein Mann, der ihr gerecht wird. Dabei warst du ihr schon zuvor gerecht. Liebe wird nicht an Gerüchten definiert, Liebe kann man auch nicht finden. Sie findet dich. Und wenn sie dich gefunden hat, dann umarmt sie dic so fest, dass es fast unmöglich ist sich zu lösen.
Die Geschichte ist einfach wundervoll, denn sie zeigt die Realität und die grausame Realität der Drogen, der häuslichen Gewalt und auch der Liebe. Sie ist nicht immer rosarot und das zeigt die Autorin einfach perfekt in der Geschichte.
Ich bin dankbar für solche Bücher, sie berühren mich auf ganz tiefe Weise. Sie berühren meine Seele und klauen ein Teil meines Herzens.


9783442488377_Cover[1]

You may love me – Du und Ich … wir drei von Evy Winter

You may love me – Du und Ich … wir drei von Evy Winter
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Mays Leben bietet keinen Platz für die Liebe. Wenn sie nicht gerade arbeitet, kümmert sie sich um ihre geistig behinderte Schwester June. Kein Mann würde sich je auf eine solche Beziehung einlassen. Das glaubt sie zumindest, bis sie Dean begegnet. Der vermeintlich freiwillige Helfer in Junes Wohnheim tut alles, um sie vom Gegenteil zu überzeugen.
Was May nicht weiß: Dean ist ein verurteilter Straftäter. Und es hat einen Grund, dass er seine Sozialstunden in genau dieser Einrichtung ableisten muss.
Was passiert, wenn May alles erfährt – aber nicht versteht? Bildergebnis für you may love me

Drei Worte – eine Rezi:
Kunst, Kämpfer des Alltags, Herz verloren

Eigene Meinung:
May? Es war mir eine Ehre dich und deine Schwester June kennenzulernen. Ihr seid für mich Kämpfer des Alltags. Und dann kommt der Held Dean dazu.
In dieses Buch findet man schnell und man verliert auch schnell sein Herz an der Geschichte. Sie ist echt. Ihr müsst sie euch vorstellen, wie ein Regenbogen. Sie zeigen alle Farben, nicht nur die Lieblingsfarben sondern alle die er hat. Und ihr findet nicht jede Farbe gleich schön, sondern hasst vielleicht auch manche Farben. Aber ihr seht immer noch den strahlenden Regenbogen, der in seiner wahren Schönheit erstrahlt.
Dean hat sein Geheimnis, doch das hat doch jeder von uns, oder?! Er ist für mich ein Held, weil er auch jeden Tag kämpft.
Ich liebe diese Geschichte und kann keine negativen Punkte finden. Der Schreibstil der Autorin ist schön, mit vielen Details: die man aber liebt.
Danke, für diese Geschichte und für das Rezensionsexemplar.
Danke, für die Charaktere.
Danke für dieses Zusammenspiel der Kunst.