4 sterne

Alles so leicht von Meg Haston

Alles so leicht von Meg Haston
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:

Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan.

Drei Worte – eine Rezi:Bildergebnis für alles so leicht meg haston

Ehrlich, Achterbahn der Stille, Mitgefühl

Eigene Meinung:

Dieses Cover ist genauso leicht, wie die Geschichte. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und ist einfach gefüllt von einer Ehrlichkeit, wie ich es selten erlebt habe. Die Protagonistin ist nicht perfekt und hat ihre Makel, genau da macht das Buch so besonders. Am Anfang ist es sehr ruhig, doch der Spannungsbogen geht kontinuierlich nach oben. Das ist das positive an der Sache, was ich echt super fand. Man muss am Anfang wirklich Durchhaltevermögen haben um dran zu bleiben, aber es lohnt sich. Stevie macht eine riesige Veränderung durch und genau das mag ich.
Ich möchte euch bei diesem Buch einfach nicht viel vorweggreifen. Ohne euch zu spoilern, ist es echt schwierig eine Rezension zu verfassen. Ich finde es toll, wie Stevie mit ihrer schwierigen Situation umgeht und ich kann nur so viel sagen: Sie hat in vielen Dingen recht.
Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen, wenn ihr auch mit ruhigen Atmosphären klar kommt und keine Menschen seid, die Hochspannung pur benötigen.

4 sterne

Close to you von Isabell May

Close to you von Isabell May
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht. Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders … Close to you
 - Isabell May - Hardcover

Drei Worte – eine Rezi:
Monster, Achterbahn, Gefühle

Eigene Meinung:
Das Buch überzeugt außen mit seinem schlichten Cover, welches man vielleicht nicht immer gleich in der Hand hält. Doch die Geschichte im Inneren die brodelt nur so wie ein Vulkan voller Gefühlen.
Violet ist die Protagonistin, die wir hier kennenlernen. Ich mochte sie total und freue mich sehr darüber, sie in meinem Buchfreundeskreis begrüßen zu dürfen. Sie kämpft mit ihren Dämonen, denn sie ist geflüchtet von Zuhause. Nun ist sie in einer neuen Stadt und wagt den Neuanfang und dann stolpert plötzlich Aiden in ihr Leben. Aiden ist wunderschön und ich würde ihn so gerne retten. Ich habe einen kleines Problem, ich versuche Menschen immer zu retten. Auch das würde ich gerne mit Aiden machen, denn seine Ängste sind nicht klein, die Probleme übertreffen alles.
Das Buch ist irgendwie diese typische Collegegeschichte, trotzdem konnte sie mich absolut in ihren Bann ziehen. Ich habe mich gefühlt wie in einem Film, konnte nicht aufhören zu lesen und habe mich einfach verliebt in die Atmosphäre und in die Charaktere.
Wer sich auf eine tolle Geschichte einlassen möchte, mit vielen Geheimnissen und Intrigen ist hier genau richtig.

4 sterne

Die Königschroniken – Ein Reif von Eisen

Die Königschroniken – Ein Reif von Eisen
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte einer geheimnisvollen Sklavin erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ildris und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?

                                                                                                                                 Drei Worte – eine Rezi:
Tolle Geschichte, schlimmer Schreibstil, enttäuscht

Eigene Meinung:
Diese Rezension weiß ich nicht, wie ich sie anfangen soll und sie stellt mich vor meine Grenzen. Ich habe das Buch zwar gelesen, aber kann euch kaum etwas widerspiegeln. Dies liegt am Schreibstil, man liest aus vier verschiedenen Sichten und in der Er/Sie Perspektive, mit der ich mir hier sehr schwer getan habe.
Ich konnte mich nicht in die Protagonisten hineinversetzen und habe wohl den Absprung verpasst.
Das Cover ist wunderschön und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Wer mit komplexeren Schreibstilen gut klar kommt findet hier eine fantasievolle Geschichte mit vielen verschiedenen Protagonisten.

Ich hoffe das Buch kann jemand andere überzeugen. Ich kann leider nur eine Eule vergeben, da ich wirklich enttäuscht bin und mich nicht auf die Geschichte einlassen konnte.