4 sterne

Körpersammler von Spencer Kope

Körpersammler von Spencer Kope
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Ein perfider Serienkiller, brutale Morde und ein Ermittler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten
Der FBI-Agent Magnus Craig hat eine ganz besondere Gabe: Er kann am Tatort erkennen, wohin eine Person gegangen ist und was sie berührt hat. Für ihn ist diese Nähe zu den Opfern zwar manchmal ein Fluch – aber bei seiner Arbeit bei der STU (Special Tracking Unit) ist diese Fähigkeit von unschätzbarem Wert. Als Magnus und sein Team einen Serienmörder im Norden Kaliforniens jagen, finden sie sich in einem gefährlichen Katz-und-Mausspiel mit einem brutalen Mörder wieder, der vor nichts zurückschreckt …Bildergebnis für körpersammler

Drei Worte – eine Rezi:
Erwartungen nicht erfüllt, emotionslos, besondere Gabe

Eigene Meinung:
Das Cover wirkt mysteriös, kann mich allerdings nicht vom Hocker reißen. Während der Inhalt das komplette Gegenteil bewirkt hat..
Kope schreibt in seinem Roman über einen besonderen Komissar mit dem Spitznamen Schritter. Er kann die Spuren lesen wie kein anderer, denn er hat eine Gabe die gleichzeitig ein Fluch sein  kann. Durch den Klappentext wurde ich angefixt dieses Ebook zu lesen und ich dachte, es kommt ein grausames Blutfeuerwerk auf mich zu. Dem war nicht so.
Der Autor schreibt emotionslos, er benutzt die Ich-Perspektive, allerdings ohne die emotionalen Aspekte mit einzubeziehen die der Hauptperson durch den Kopf schwirren. Somit konnte ich keine emotionale Bindung aufbauen und auch sonst konnte mich der Fall nicht fesseln. Der Schreibstil hat vieles für mich persönlich kaputt gemacht.
An sich muss ich sagen, dass die Geschichte dahinter echt gut ist und auch was anderes. So einen Agent gibt es nunmal nicht an jeder Ecke. Ich vermute, dass der Autor da noch Potential nach oben hat für seine spannenden Geschichten.
Ihr solltet euch allerdings selbst ein Bild machen, wie ihr wisst ist der Schreibstil eine Sache, die jeder für sich anders definiert.

 

4 sterne

#loveyourself von Jennifer Waschke

#loveyourself von Jennifer Waschke
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Cleo hat den Anblick in den Spiegel immer genossen … bis zu einem folgenschweren Unfall. Zweiundzwanzig Monate später kehrt sie in ihre Schule zurück und muss feststellen, dass die Narben, die ihr Gesicht entstellen, alles ändern – ihre Freundschaften, ihre Position in der Schule, aber vor allem Cleos Lebensmut, der mit jedem Tag abnimmt. Wie soll man auch weitermachen, wenn man glaubt, alles verloren zu haben? Erst die sehbehinderte Terisa und deren bester Freund Simon finden Zugang zu Cleo und zeigen ihr, was das Leben wirklich ausmacht und dass Schönheit und Liebe nicht von Narben bestimmt werden.

Drei Worte – eine Rezi:
Selbsthass, Narben, Freundschaft

Eigene Meinung:
Für Cleo ist es schwer ihr Schicksal zu akzeptieren, sie war doch immer die schöne vorzeige Tochter, das schöne Mädchen mit dem tollen Gesicht. Durch eine tragische Brandkatastrophe ist sie das nicht mehr, oder doch?
Cleo entführt uns in eine Welt voller Selbsthass, der Angst in den Spiegel zu schauen und den Träumen einer jungen Frau. Am Anfang lernen wir sie in ihrem früheren Leben können, als sogenannte Eiskönigin. Sie gehört zu den Coolen, der Absturz kommt schnell und heftig.
Die Autorin befasst sich in diesem Buch mit dem Schulleben und Mobbing, aber vor allem der inneren Schönheit eines Menschen. Ich finde, dass sie dies gut macht und sie hat mich auch abholen können mit der Geschichte. Allerdings muss ich sagen, dass mir manchmal die Sachen zu schnell passiert sind bei denen sie für mich einfach hätte in die Tiefe gehen können. Dadurch waren emotionale Szenen schnell abgehandelt, was ich sehr schade fand.
Terisa ist meine Heldin in der Geschichte: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“
Das Buch zeigt euch auf jeden Fall, dass jeder Mensch geliebt wird und die Schönheit nicht vom Äußeren beeinflusst wird. Wenn du innen schön bist, strahlst du das nach außen.

4 sterne

Once She Dreamed – In Sehnsucht vereint von Abbi Glines

Once She Dreamed – In Sehnsucht vereint von Abbi Glines
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
In Sammy Jos kleiner Heimatstadt in Alabama hat alles seine Ordnung: Niemand zieht weg, geheiratet wird untereinander, man bekommt Kinder und lässt sich in seinem Reihenhäuschen nieder. Doch Sammy Jo will etwas anderes. Seit sie denken kann, möchte sie hinaus in die Welt, mehr sehen, mehr erleben. Nur hat sie keine Ahnung, wie sie das anstellen soll, denn sie arbeitet Tag für Tag in der Bäckerei und ihre Mutter findet den Lebensentwurf mit Heiraten, in der Nähe Bleiben und Kinder Kriegen perfekt für sie!
Alles ändert sich, als Hale Christopher Jude durch die Tür spaziert: Er verkörpert alles, wovon sie träumt – doch Sammy Jo übersieht, dass Dinge manchmal anders sind, als sie scheinen…

Drei Worte – eine Rezi:Once She Dreamed – In Sehnsucht vereint
Sehnsüchtig, Träume, Gier

Eigene Meinung:
Abbi Glines konnte mich bisher immer mit ihren Büchern komplett fesseln, sie hat mich bereits zum Weinen gebracht, zum Lachen und zum Schmunzeln. Dieses Mal war das Erlebnis nur von kurzer Dauer und auch leider nicht einmal annähernd so intensiv. Sammy Jo ist eine junge Frau, die hofft wie Cinderella entdeckt zu werden. Mich hat sie leider genervt und ich mag ihre Art nicht. Sie hat für mich eine ganz nervige Art und Weise an sich und Dankbarkeit ist nicht ihr Ding. Momma ist sehr streng, das verstehe ich auch jedoch ist es trotzdem ihre Mutter.
Ich möchte nicht spoilern, deshalb halte ich mich kurz: Das Buch ist gut für zwischendurch. Es geht allerdings bisher nicht sehr tief in die Gefühlswelt. Alles passiert so schnell und die Dinge enden auch wieder abrupt, was ich einfach sehr schade finde.
Das Cover passt so gar nicht zur Geschichte.
Ich würde mich trotzdem auf Band Zwei freuen, denn ich glaube der reiche Mann hat eindeutig noch Pläne…

4 sterne

Super Bodyguard von Chris Bradfort

Super Bodyguard von Chris Bradfort
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Einer Kugel kann man nicht entkommen – aber was, wenn jemand in der Lage ist, sie abzufangen?
Als der 15-jährige Troy in London mitten in einen Terroranschlag gerät, entdeckt er, dass er eine schier unglaubliche Eigenschaft besitzt: Kugeln können ihm nichts anhaben! Und nun überschlagen Super Bodyguardsich die Ereignisse in Troys Leben, denn eine Geheimorganisation wird auf ihn aufmerksam und wirbt ihn als Bodyguard an. Dort trifft er auf andere Jugendliche, die ebenfalls über ähnlich ungewöhnliche Kräfte verfügen. Gemeinsam stehen ihnen nun hochbrisante Aufträge als Super-Bodyguards bevor.

Drei Worte – eine Rezi:
Enttäuschend, zu schnell, Superhelden

Eigene Meinung:
Dieses Buch überzeugt mit  einem jugendlichen Cover und ich würde sagen dass Buch ist eher geeignet für Leser im Alter von 12 bis 16 Jahren.
Troy ist die Hauptperson, der bei einem Terroranschlag seine Eltern verliert. In diesem Buch geht alles viel zu schnell, der Leser hat dadurch keine Möglichkeiten sich an die Situation zu binden. Ich denke, dass dies bei der Zielgruppe gut ankommt, bei mir leider nicht.
Mein größter Kritikpunkt ist, dass der Tod der Eltern gar nicht weiter spezialisiert wurde, sondern eher als notwendige Maßnahme angesehen wurde. Ich meine, hallo? Auch ein fünfzehnjähriger wäre am Anfang wohl gelähmt gewesen von Trauer. Im Buch geht es um die Spezialeinheit der Super Bodyguards und diese Idee hat mir gefallen, denn das sind alles Jugendliche mit bestimmten Fäigkeiten.

Als Fazit würde ich sagen, dass es bei Kindern/Jugendlichen bestimmt gut ankommt. Mich konnte es nicht überzeugen, denn aus dieser Geschichte hätte man viel mehr heraus holen können.

4 sterne

Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay

Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:Teenie Voodoo Queen
»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.« Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben …

Drei Worte – eine Rezi:
Magie, Alligator, okay

Eigene Meinung:

Nina MacKay hat sich bei mir im letzten Jahr bewiesen. Ihre Geschichten wie Plötzlich Banshee und auch den HipsterWolf habe ich in mein Herz geschlossen. Mit Dawn bin ich allerdings nicht so warm geworden.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und es fliegt sich nur so durch die Seiten. Nina hat einfach einen Schreibstil, bei dem ich den Hut ziehe.
Dawn ist die Hauptperson, die ich sehr tollpatschig und süß finde. Ich mochte sie, allerdings fand ich sie manchmal zu kindisch und für ihr Alter war sie teilweise nicht geeignet. Die Magie des Voodoo fand ich interessant erklärt und ich freue mich ein neues Wissengebiet kennengelernt zu haben. Die Jungs haben gut in die Geschichte gepasst, allerdings fand ich es ein wenig gezwungen, das gleich zwei da sind. Ich denke, dass sie dadurch die Dreieckproblematik ausdrücken wollte, doch fesseln konnte mich diese nicht.
Ich kann euch das Buch für zwischendurch empfehlen, aber ihr solltet eure Erwartungen nicht ganz so hoch schrauben, sonst werdet ihr eventuell enttäuscht…

4 sterne

Tears of Tess 1 von Pepper Winters

Tears of Tess 1 von Pepper Winters
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Tears of Tess - Buch 1Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Drei Worte – eine Rezi:
Abgrund, Dunkelheit, Monster

Eigene Meinung:
Erst einmal ein riesengroßes Dankeschön an den Festa Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar mit Goodies und Tausche und und und…
Das Cover ist einfach der Wahnsinn und während man die Geschichte liest, dann versteht man die Bedeutung. Es ist schlicht und gleichzeitig ist es einfach perfekt.
Tess lernen wir hier kennen und ich muss sagen, die Worte von SDP passen perfekt.
„Wir sind vom Leben gezeichnet mit Dreck und mit Schmutz
Doch es glänzt wie Perlmutt, wir sind so schön kaputt“

Die Geschichte entführt den Leser in eine Welt von Macht, Gier und bedinungsloser Leidenschaft. Der Grad zwischen Schmerz und Lust ist dünn und in diesem Buch wird dieser Grad grenzenlos ausgenutzt, denn durch die Frauenhändler und den geheimnisvollen Millionär erfährt sie ihre Träume.. ob sie zu Albträumen werden? Findet es heraus.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und man fliegt durch die Seiten, Band Zwei muss ganz schnell her. Ich liebe es!!

4 sterne

Bright Side von Kim Holden

Bright Side von Kim Holden
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Jeder hat Geheimnisse. Manche können heilen. Andere können dich auch zerstören.
Kate Sedgwicks junges Leben war bisher alles andere als einfach. Sie musste eine Tragödie nach der anderen ertragen, doch trotz der Umstände blieb sie stets optimistisch und fröhlich. Kein Wunder, dass ihr bester Freund sie „Bright Side“ nennt. Kate ist willensstark, lustig, klug und musisch talentiert. Gleichzeitig hat sie jedoch noch nie an die Liebe geglaubt. Und so ist das Letzte, was Kate Bright Side - Kim Holden - eBookerwartet, als sie aufs College geht, sich Hals über Kopf zu verlieben …
Sie fühlen es beide – und kämpfen doch dagegen an. Denn beide haben ein Geheimnis.
Und wenn Geheimnisse gelüftet werden, können sie heilen…
… oder auch zerstören.

Drei Worte – eine Rezi:
Überraschungen, Herzschmerz, Zerstörung

Eigene Meinung:
Dass mich dieses Buch emotional mitreisen würde, hab ich nicht erwartet. Dass es mich aber zerstört und mir die Tränen runterkullern, war dann die komplette Überraschung.
Kate? Ich möchte dir danken, für deine Welt voller Sonnenschein und den vergessenen Einhörnern. Du bist die Heldin dieser Geschichte und ich wünschte es gäbe viel mehr Leute wie dich, denn du bist der Sonnenschein der jeden Tag auf die Wiese fällt. Ich habe mich von Anfang an in Kates „Alter“ verliebt, ihre Umgangssprache ist locker, jugendlich und das hat mir gefallen. Man muss beachten, dass sie erst eine junge Erwachsene ist, jediglich ihr Denken iset weiter.
Die Geheimnisse in dieser Geschichte sind beide nicht zu erwarten, denn man denkt nicht an diese beiden Schicksale. Aus manchen Geheimnissen gewinnst du Hoffnungen, andere Geheimnisse machen dich kaputt und zerstören dich unwiderruflich.
Ich habe mich in diese Geschichte verliebt, sie hat mich mit Haut und Haaren an sich gerissen. Ich bin ihr verfallen und möchte sie euch einfach nur empfehlen.
In Kates Sprache: Lest es sofort, Alter.

4 sterne

Close to you von Isabell May

Close to you von Isabell May
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht. Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders … Close to you
 - Isabell May - Hardcover

Drei Worte – eine Rezi:
Monster, Achterbahn, Gefühle

Eigene Meinung:
Das Buch überzeugt außen mit seinem schlichten Cover, welches man vielleicht nicht immer gleich in der Hand hält. Doch die Geschichte im Inneren die brodelt nur so wie ein Vulkan voller Gefühlen.
Violet ist die Protagonistin, die wir hier kennenlernen. Ich mochte sie total und freue mich sehr darüber, sie in meinem Buchfreundeskreis begrüßen zu dürfen. Sie kämpft mit ihren Dämonen, denn sie ist geflüchtet von Zuhause. Nun ist sie in einer neuen Stadt und wagt den Neuanfang und dann stolpert plötzlich Aiden in ihr Leben. Aiden ist wunderschön und ich würde ihn so gerne retten. Ich habe einen kleines Problem, ich versuche Menschen immer zu retten. Auch das würde ich gerne mit Aiden machen, denn seine Ängste sind nicht klein, die Probleme übertreffen alles.
Das Buch ist irgendwie diese typische Collegegeschichte, trotzdem konnte sie mich absolut in ihren Bann ziehen. Ich habe mich gefühlt wie in einem Film, konnte nicht aufhören zu lesen und habe mich einfach verliebt in die Atmosphäre und in die Charaktere.
Wer sich auf eine tolle Geschichte einlassen möchte, mit vielen Geheimnissen und Intrigen ist hier genau richtig.

4 sterne

Die Königschroniken – Ein Reif von Eisen

Die Königschroniken – Ein Reif von Eisen
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:
Im Kaiserreich der Esche herrscht Unruhe. Die Blätter des heiligen Baumes beginnen zu welken – ein Machtwechsel steht kurz bevor.
Stammesfürst Morwa sucht in der düsteren Zeit die Völker des Nordens unter seinem Banner zu einen. Nur einen Stamm gilt es noch zu besiegen. Eile ist geboten, er spürt sein Ende nahen. Einzig die Kräfte einer geheimnisvollen Sklavin erkaufen ihm eine letzte Frist. Doch welchem seiner Söhne soll er den Reif des Anführers anvertrauen? Die falsche Entscheidung könnte die Welt in Dunkelheit stürzen.
Zur selben Zeit will die junge Leyken aus dem Oasenvolk des Südens einen Schwur erfüllen: Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ildris und fällt dabei in die Hände von Söldnern. Kurz darauf findet sie sich in der kaiserlichen Rabenstadt im Netz höfischer Intrigen wieder.
In der längsten und kältesten Nacht des Jahres spitzen sich die Ereignisse zu, das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen: Ildris’, die ein Geheimnis mit sich trägt, der ehrgeizigen Leyken und Morwas unehelicher Tochter Sölva. Können sie gegen die Dunkelheit bestehen? Kann eine von ihnen das Land aus der Dunkelheit führen?

                                                                                                                                 Drei Worte – eine Rezi:
Tolle Geschichte, schlimmer Schreibstil, enttäuscht

Eigene Meinung:
Diese Rezension weiß ich nicht, wie ich sie anfangen soll und sie stellt mich vor meine Grenzen. Ich habe das Buch zwar gelesen, aber kann euch kaum etwas widerspiegeln. Dies liegt am Schreibstil, man liest aus vier verschiedenen Sichten und in der Er/Sie Perspektive, mit der ich mir hier sehr schwer getan habe.
Ich konnte mich nicht in die Protagonisten hineinversetzen und habe wohl den Absprung verpasst.
Das Cover ist wunderschön und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Wer mit komplexeren Schreibstilen gut klar kommt findet hier eine fantasievolle Geschichte mit vielen verschiedenen Protagonisten.

Ich hoffe das Buch kann jemand andere überzeugen. Ich kann leider nur eine Eule vergeben, da ich wirklich enttäuscht bin und mich nicht auf die Geschichte einlassen konnte.

4 sterne

Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu

Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu
Dieses Buch erreichte mich als Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Klappentext:

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade …
… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe …

Drei Worte – eine Rezi:

Tränenüberströmt, Gefühlsachterbahn, Astronautenliebe

 

Eigene Meinung:Mein Sommer auf dem Mond
Wie man Gefühle in Worte packen soll, weiß ich nicht. Denn die Gefühle die ich hier gefühlt habe, die Adriana mir gezeigt hat, sind mehr als ich es erlebt habe.
Fritzi? Du bist für mich eine Freundin geworden, ich habe dich in deiner Geschichte begleitet. Deine Angst wurde zu meiner Angst, wir sind miteinander verwoben.
Basti? Held. Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn du bist mein persönlicher Held, hast mein Herz so schnell erobert.
Tim? Die Welt ist zwar rund, doch du solltest nicht nur den Fußball sehen. Ich danke dir, für deine Geschichte.
Sarah? Du bist nicht nur meine Namensvetterin, du hast auch dasselbe Schicksal erlebt wie ich. In der Schule….

Die Astronauten haben nicht nur einen Platz in meinem Herzensregal bekommen, sondern vor allem haben sie mich an die Grenze der Emotionalität gebracht. Sie haben mir gezeigt, was Freundschaft ist. Wie man zusammenhalten kann und dass man sich bereits in den ersten Seiten verlieben kann.
Danke, mehr kann ich nicht sagen. Das ist viel mehr als alles andere, die Worte waren keine Worte im normalen Sinne. Sie wurden zur Herzensmelodie meiner Lebensgeschichte.

                                                                                                                      Der Kapitän sollte nie zuerst von Bord gehen.

Doch ich gehe jetzt von Bord, ohne eine Sternebewertung, denn keine Eulen sind genug.